Languages

  • العربية
  • 繁體中文
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • 日本語
  • Português
  • Русский
  • Español

You are here

Wie viel Salz pro Tag? Minimum? Maximum?

Wie viel Salz pro Tag? Minimum? Maximum?

cesar20
» zurück zum Menü

Wie viel Salz pro Tag? Minimum? Maximum? (_DE_WFF-XSALT _)

Die Empfehlungen im Internet und ebenso in der gedruckten Presse differieren stark. Dafür gibt es mehrere Gründe:

(1) Problem: Die Lobby der Lebensmittelindustrie: Hoher Salzkonsum ist für vieles wünschenswert, weil ein Geschmacksverstärker. Man kann mit weniger Qualität, also weniger Kosten, mehr Absatz erreichen.

(2) Problem: Die Mehrheit der Konsumenten, weil sie sich durch Marketing manipulieren ließen. Und auch, weil sie sich weiterhin ungesund ernähren möchten mit Reiznahrung statt gut schmeckender Nahrung. Gute werthaltige Nahrung macht mehr Arbeit beim Einkauf und für die Zubereitung.

(3) Problem: Die Lobby der Pharmaindustrie: Bei weniger Salzkonsum würde der Absatz von Blutdrucksenkern auf die Hälfte oder weniger schrumpfen.

(4) Problem: Die Lobby der Salzhersteller: Diese Lobby ist eher in einer Randrolle, weil es um weniger gewaltige Summern geht. Aber sie nicht ganz unbeteiligt.

(5) Problem: Viele Wissenschaftler sind bereit, mit Untersuchungen genau dasjenige Ergebnis zu erzielen, was der jeweilige Auftraggeber wünscht. Hier wird die übersetzte Zahlengläubigkeit der Menschen ausgenutzt. - Weitere Fehlerquelle ist der Wille vieler Wissenschaftler, mit "Aufsehen erregenden neuen Ergebnissen" in den Medien zitiert zu werden.

(7) Problem: Politiker und Verbände, die einfache klare Richtwerte verbreiten wollen, obgleich die Wahrheit komplizierter ist. Einfachheit und Klarheit fördert die Aussicht, Subventionen zu erhalten. Die Menschen sind aber unterschiedlich dick und groß und alt, haben unterschiedliche Genetik, trinken unterschiedlich viel, haben unterschiedlich viel körperliche Bewegung, es gibt Sommer und Winter und Klimaanlagen. Wer relativ einheitliche Richtwerte pro Person verbreitet, der kann nicht richtig liegen. Richtwerte sind sinnvoll, aber nur, wenn man sie nicht zum Standard erklärt.

Können Ampel-Markierungen auf Lebensmitteln das Problem lösen? - Nein. Das wäre zu primitiv für die komplexe Realität von optimierter Ernährung.

Welche Grenzen für Ihren Salzkonsum sind richtig? Wie ermitteln Sie ihn?
Hier nachstehend lesen Sie die wissenschaftlich basierten Antworten auf diese Kernfrage. Der Umfang dieser Antworten entspricht mehreren Seiten A4.



Den nachstehenden Text sehen Sie hier nur, sofern Sie sich als Benutzer auf infos7.org eingelogged haben.
Sofern Sie nicht eingelogged sind, sehen Sie hier nichts. - Noch nicht Benutzer? Einfach eintragen. Keine Kosten. Alles wirklich Wesentliche der Texte ist nur nach Registrierung als Benutzer zu lesen.