Languages

  • العربية
  • 繁體中文
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • 日本語
  • Português
  • Русский
  • Español

You are here

PROF7PC / die Zentraleinheit

PROF7PC / die Zentraleinheit

cesar20
PROF7PC / die Zentraleinheit (_DE_ _TCABA-CENTRAL --)

» zurück zum Menü (deutsch)

» Startseite (_EN_ _DE_ _FR_)
Link zu dieser Seite:   »  infos7.org/?q=node/59     (version: 2013-07-23a )


Infos: Ihr lebenslanger ökologischer PROF7PC
- alle diese Info-Texte öffnen sich in einem neuem Browserfenster -



Gehäuse:


Adresse der Gehäuse-Info: PROF7PC : Zentraleinheit - Adresse der Dateninformation: infos7.org/?q=node/59


Farbe: Schwarz.

Größe in cm: H=29.5 - B=13.5 - T=2

"Fliegengewicht": nur 2.9kg

Stromversorgung: Netzteil = 180 Watt.

  • Die Größe ist nicht auf ein absolutes Minimum reduziert. Es bleibt ein vollwertiger PC:
  • Einsteckkarten sind möglich (wichtig vorwiegend für Ihre eventuelle Wunsch-Grafikkarte).
  • Also ist PROF7PC auch geeignet für wissenschaftliche Anwendungen mit Geräte-Interface.
  • Hochleistungs-Prozessoren sind verbaubar und geeignet kühlbar.
  • Alle üblichen Anschlüsse sind vollwertig und sind reichlich vorhanden.


Ventilatoren (Gehäuse und innen für den Prozessor):

Relativ geräuscharm. Das ist gut für Wohnzimmer wie auch in Büros.


Gehäuse des PROF/PC: Details:


Zur Zeit ist das Gehäuse nur in schwarz verfügbar.

Tastatur und Maus für PROF7PC werden hingegen in weiß oder metallic geliefert.

Das Gehäuse kann und sollte am besten unter dem Tisch verschwinden, um die sowieso niedrigen Laufgeräusche noch mehr zu senken. Die Länge der mitgelieferten Verkabelung trägt dem Rechnung. Alle Geräte sind extern, auch DVD-Laufwerke. Das Gehäuse mit Innenleben ist also nur noch der unsichtbare Technik-Lieferant.

Bei PROF7PC ist alles Zubehör extern. Sie können den PC also ziemlich beliebig weit weg vom Arbeitstisch platzieren. So kann man die Ventilatoren letztlich nahezu unhörbar machen. Schon die Platzierung im Fußbereich reduziert das Geräusch auf einen Bruchteil.

Sogar Entfernungen bis zu 5 m gelingen meist ohne merklichen Qualitätsverlust, sofern man dafür geeignete Kabel verwendet.


(Mainboard und Prozessor:) Auswahl:


Mainboard, Gehäuse, CPU, RAM, Grafik, LINUX sind nicht beliebig kombinierbar. Diese Knobelaufgabe wird in Anpassung an die wechselnden verfügbaren Angebote der Hersteller optimiert.

Ihr PROF7PC erhält vermutlich ein Mainboard des als besonders innovativ und zuverlässig anerkannten Herstellers ASUS (Taiwan; ASUS oder ASROCK).

Alternativ kommt INTEL (USA) in Betracht, ein gewiss über jeden Zweifel erhabener Hersteller, sofern im Lieferzeitpunkt eine Kombination verfügbar ist, die ASUS gegenüber vorgezogen wird, bezogen auf das Konzept PROF7PC.

Als dritter Hersteller der ersten Wahl kommt Gigabyte (Taiwan) in Betracht, sofern optimaler kombinierbar, weil ebenfalls Bestqualität.

Andere Hersteller werden hier nicht in Betracht gezogen. Es ist nicht sinnvoll, bei Mainboard und CPU, dem Herz des PC, den billigsten Anbieter zu suchen. Für die vorgenannten Hersteller wird als gewährleistet angesehen, dass nur Komponenten / Module oberhalb von 5 Jahren zu erwartender Lebensdauer verbaut werden und nur solche, die einem automatischen Qualitätstest unterzogen wurden.


(Mainboard und Prozessor:) Leistung:


Beim Mainboard und der CPU liegt der Hauptunterschied zwischen den Varianten (PROF7 ECO oder ROBOTNIK usw.). Diese Ausstattung entscheidet über die Geschwindigkeit Ihres PC. Sie entscheidet aber auch über den Stromverbrauch.

Die beim Verkaufsangebot im Shop erfolgenden Angaben über Mainboard und CPU zeigen die Grundausrichtung. Änderungen bleiben aber vorbehalten. Denn die Bezeichnungen der Prozessoren sind nicht immer aussagekräftig über die tatsächlichen Leistungsverhältnisse. Als Anhaltspunkt soll gelten: "4 Kerne, vollwertige Geschwindigkeit". Das ist also die obere Mittelklasse.

Nur die Variante PROF7PC CHAMPION geht ziemlich zum Maximum, was gegenwärtig gängig ist. Diese Leistungsfähigkeit bleibt normalerweise fast ungenutzt. Es gibt nur Sinn ab bei Aufgaben, die lange Verarbeitungszeit haben. in erster Linie kommt in Betracht: Videoschnitt.

Mit dem enthaltenen Informationen-Service PROF7 INTELLOG erhalten Sie Zugang zu einerm kostenlosen Software-Paket für Videoschnitt.


(Mainboard und Prozessor:) Vergleich:


PROF7PC hat beim Mainboard ein Vielfaches an Leistung, verglichen mit der Mehrheit der Tabletcomputer, Smartphones, Netbooks. Diese müssen zur Akku-Entlastung entweder stark herunter gestuft funktionieren oder aber viel zu rasch nachgeladen werden. Das ist ein vertretbarer Kompromiss für unterwegs. Mit der Leistungskraft eines vollwertigen PC sind diese Geräte aber mehrheitlich nicht einmal annähernd wettbewerbsfähig.

PROF7PC hat beim Mainboard auch ein Vielfaches an Leistung, verglichen ihrem vielleicht in die Jahre gekommenen bisherigen PC.

Obgleich man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen soll, können Sie ruhig einmal die technischen Daten der am meisten verehrten sonstigen Computer mit PROF7PC vergleichen: Ob PROF7PC ebenso gut ist oder leistungsfähiger wie fast alles, was Benutzer als das Beste preisen.

Mit dem 27"-Monitor kommt die technischen Vorteile von PROF7PC voll zum Tragen. So können Sie "unendlich" viele Aufgaben gleichzeitig am Bildschirm laufen lassen und hin und her springen nach Bedarf. Das macht Spaß, ist seriös, ist effizient, ist professionell für Arbeit und Freizeit, für alle 7 Tage der Woche: PROF7PC.

Die Zentraleinheit inklusive Mainboard ist integriert in das Einschaltsystem von PROF7PC. Dies spart 30 bis 90 % der üblichen Stromkosten. Wegen des schnellen Bootens des Systems auf SSD - nur einige Sekunden - ist echtes Ausschalten und Einschalten eine sinnvolle Lösung.

LINUX UBUNTU holt Ihnen wie üblich den Status der letzten Sitzung an den Bildschirm zurück. Für das nötige Konfigurieren liefert PROF7 INTELLOG Ihnen die ganz einfach nachvollziehbare Anleitung.


(Mainboard und Prozessor:) Anschlüsse: - Details:


Das Mainboard entscheidet über die Zahl der Anschlüsse. Die Auswahl des Mainboards von PROF7PC wird je nach Verfügbarkeit optimiert. Denn die Informatik steht nie still. Das Neueste ist meist besser.

Nach Möglichkeit wird gewählt: Ein Mainboard des besonders technologisch innovativen und zuverlässigen Herstellers ASUS ("ASUS" und "ASROCK"). Sofern solche Mainboards in geeigneter Ausstattung intensiv angeboten worden, also als zuverlässig anerkannt sind, werden diese Mainboards verwendet. Ihr PROF7PC wird also vermutlich ein aktuelles Mainboard des Herstellers ASUS enthalten, es sei denn, dass zum Lieferzeitpunkt Gründe dagegen sprechen.

Ein für den Benutzer ausschlaggebender Unterschied der Mainboards liegt zur Zeit generell bei USB. Ein PROF7PC hat immer mindestens 2 Anschlüsse mit dem sehr schnellen neuesten USB 3.0. Dies sollte reichen für bis zu 14 Geräte mit USB 3.0? Jedenfalls lautet so die Faustregel. Im Fall von Technik-Interesse finden Sie mehr zur Funktionsweise von USB reichhaltig im Internet.

Sie können, falls die Faustregel real funktioniert, 10 oder mehr Einheiten von 0 bis 4 Terabyte zusätzlich anschließen. Das reicht wohl für rund 20 000++ Filme in zur Zeit gängiger Auflösung. Wenn Sie jeden Tag 1 sehen, müssen Sie dafür 100 Jahre alt werden. Jedenfalls reicht es also für den Videokonsum eines ganzen Lebens. PROF7PC, Ihr Lebenslang-PC. Die vielen Festplatten müssten Sie dann allerdings selber zukaufen.

TECHNIK-INFO:

Formfaktor: ITX. - Mainboard, Gehäuse, CPU, RAM, Grafik, LINUX sind nicht beliebig kombinierbar. Vorgesehen: Mainboard von ASUStek, Hauptprozessor von AMD, Grafik Nvidia oder Radeon. Es ist aber nicht gewährleistet, dass bei diese Kombinationsaufgabe je nach Verfügbarkeit schließlich immer gewählt werden kann. Ebenso zuverlässige Alternativen wären beispielsweise INTEL und Gigabyte.

Wichtige Gesichtspunkte, was zusammen passen muss: Abmessungen, Prozessor, Ventilator; Grafikfunktion, Linux-Driver, RAM. Das ist also immer mit Sorgfalt auszuwählen.


Zentraleinheit : Geht "nie" in den Müll: Zukünftige Modernisierung der Hardware:


Die "Zentraleinheit", also Gehäuse + CPU Prozessor + RAM :

Wählen Sie in einigen Jahren den Austausch der Zentraleinheit in neue Technologie, so können Sie die bisherige Zentraleinheit einfach selber verkaufen.

Möglicherweise wird der PROF7PC-Vertrieb zukünftig eine Rücknahme vorsehen, verbunden mit Gutschrift. Vor Rückgabe sollten Sie die eventuelle gerade maßgebliche Gutschrift erfragen. Ihre vorherige Einheit wird dann je nach Leistung und Zustand weiter verkauft oder verschenkt. In weniger reichen Ländern fehlt es nie an Abnehmern.

So soll es lebenslang bleiben. Dies gilt, so lange es den allgemeinen PC-Standard geben wird. Rechnen Sie mit 50 bis 100 Jahren. Ihre ganz persönliche physiologische Zentraleinheit wird diese Maximaldauer des PC-Standards nicht ohne weiteres auf Erden überleben.

Das Gehäuse mit dem eingebauten Netzteil können Sie jederzeit auswechseln. Sollte wieder Erwarten in einigen Jahren die Stromversorgung versagen, so können Sie ein neues Gehäuse bestellen und selber austauschen. Das eigene Auswechseln von allem wird durch Anleitungen erleichtert. Wer vollwertige 2 Hände und 1 Kopf hat, sollte es schaffen.

Alle Bestandteile von PROF7PC sind aufeinander abgestimmt. Sie sollten vorzugsweise an der Quelle kaufen. Das kann etwas teurer sein als die mit Suche ermittelbaren Niedrigstpreise. Das ist der Preis für die Hintergrundarbeit, damit Sie immer ein in sich abgestimmtes System von passenden hochwertigen Komponenten erhalten.


Alle Laufwerke und Speichereinheiten sind beim PROF7PC immer außerhalb des PCs. - Details:

Alles ist im oberen Bereich der Geschwindigkeit nach dem Stand der Technik: Schnelles SATA oder USB 3.x. - Soweit eine traditionelle Festplatte mitgeliefert wird, ist diese im Format 3.5" (nicht 2.5"), weil ein guter Kompromiss für hohe Schnelligkeit.

Die Laufwerke können Sie auf Wunsch auch selber im Gehäuse einbauen. Ein traditioneller PC ist also möglich. Allerdings gibt dies keinen Sinn ab. Die totale Modularität ist der entscheidende Vorteil des PROF7PC. Es entwickelt sich auf Ihrem Schreibtisch eine hoch professionelle Informatik, wie sie sonst nur bei größeren Unternehmen organisiert wird. Ein wichtiger Unterschied ist: Sie erreichen es ohne das Gehalt für einen Informatiker.

Beim Hinzufügen von sehr vielen externen Geräten müssen Sie die Stromversorgung beachten. Ihre Zentraleinheit ist stromsparend mit nur 180 Watt ausgestattet. Dies reicht gewöhnlich problemfrei für alles. Je nach Art und Anzahl der Zusatzgeräte könnte es aber eng werden. Sie sollten deshalb vorzugsweise USB-Hubs und Geräte benutzen und zukaufen, die auch mit eigener Stromversorgung betrieben werden können.


RAM: Normalerweise werden geliefert: 4 GB Haupt-RAM und rund 40 GB Swap-RAM:


Mit Swap-RAM ist gemeint: Sie können auf der SSD-Speichereinheit mit dem Betriebssystem bis zu rund 40 GB abzweigen für die Benutzung als Ausweitung des normalen RAM ("SWAP-Partition"). Diese bis zu 40 GB sind relativ belanglos, weil dir 4 GB echtes RAM normalerweise nie ausgeschöpft werden.


RAM: Wie viel benötigen Sie wirklich? Normalerweise maximal 2 GB Haupt-RAM.

2 GB Haupt-RAM wäre gewöhnlich weitaus genug. Denn nur rund 1 GB wird benutzt durch UBUNTU LINUX + mehrere übliche gleichzeitig aktivierte Software-Pakete. Alles mitgelieferte Haupt-RAM oberhalb 2 GB auf dem Mainboards ist in erster Linie Reserve für die Zukunft der nächsten 5 bis 10 Jahre. .

Es erfolgten verschiedene Tests mit Software mit hohem RAM-Bedarf, beispielsweise Bildverarbeitung. Eine Hochrechnung ergab eine Ausschöpfung von 4 GB RAM im Fall von Bearbeitung parallel von etwa 100 Bildern zu je 20 MB. Wer würde das jemals machen?

Sie können RAM jederzeit später auf bis zu 16 GB ausweiten. Sie können dies aber auch sofort beim Kauf mit ensprechendem Aufpreis vornehmen.


RAM: Wie effizient ist die SSD-Speichereinheit?


Testergebnisse: Es ist das SSD-"RAM" rund 100x schneller als spezielle superschnelle Festplatten, ganz zu schweigen von üblichen Festplatten. Dass der PROF7PC für fast alles blitzschnell arbeitet, werden Sie sicherlich genießen und nie wieder missen wollen.

iiaa

Share/Save