v. 27. Februar 2024
Überall Katastrophen!
jeden Freitag neue Medien-Bestenauslese
FFF - Freitage für Freiheit
FFF - Fridays for Freedom
 img  WEB-Vielfalt statt Staatsmedien-Einfalt!
LIBRA INFOS7 Vernunftdenker Center
infos7.org/eede





 img  Deine Regierung will nur dein Bestes!
Deine Regierung will nur dein Bestes!
*Klima-Nichtkrise *Energiekrise *Katastrophen *Überbevölkerung *Landwirtschaft *Tierhaltung »
Auszug: Nur dies Thema +Alt-Artikel +etwaige Petitionen
  infos7.org/pde/tey-aaa-de.htm     (MC:) TEY-AAA-DE      ( *TEY 17x-20!)


***** Petitionen und Verfassungsbeschwerden?
Nach vorstehenden Begriffen *... suchen imBrowserfenster von    https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm





Petitionen usw.

***** _!!_ Petition: Es muss mindestens so viele Hochschul-Lehrstühle für Nuklearenergie (8) geben wie für Gendering (zur Zeit: 177). Neue risikoarme und abfallarme Konzepte sind zu priorisieren. (2024-01-18) ► XXX-TAX-SERV
       v mehr! v       
Petition: Es muss mindestens so viele Hochschul-Lehrstühle für Nuklearenergie (8) geben wie für Gendering (zur Zeit: 177). Neue risikoarme und abfallarme Konzepte sind zu priorisieren.

--- (Zitate:)
► 2024-01-18 =zuletzt aktualisiert


   LIBRA Vernunftdenker:
Vorbemerkungen:
       v mehr! v       
Dies ist nur Textbeispiel.
Bedeutung? Suche (inklusive * ): *Textbeispiel    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm
Bereits konkret verwendbar.
Vermutlich zukünftige Ausweitung mit weiteren Fakten, Anträgen, Lösungen. Diese Diskussion sollte aber schon jetzt möglichst rasch ausgelöst werden und dann dauerhaft fortgesetzt werden. Die Privilegien-Besitzenden werden den aktuellen Stand verteidigen. Dies Thema bleibt uns deshalb leider und vermutlich jahrelang erhalten.
Wie nützlich ist eine Petition?
Suche (inklusive * ): *Petitionen    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm

Adressaten?
Dies ist sowohl bei Landesparlamenten wie auch beim Bundestag einreichbar, ebenso bei Bundes- und Landesministerien.
Hinweis auf das Petitionsrecht Art. 17 GG ist hilfreich bei Ministerien, bei Behörden. Bei Briefen an Parlamente ist das am besten zu streichen, weil überflüssig.




An den Petitionsausschuss
des Landesparlaments
(Ort, Str., Nr.).
.....................................................................

.....................................................................

....................................................................




Absender (gemeldeter Wohnsitz):
(Name, Ort, Str. Nr.)
.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................
Telefon, E-Mail (oder wird freigelassen)

Beigefügt: Personalausweis-Kopie (Vorder- +Rückseite)

Datum: ........................................................



A1. Der Antragskern lautet:

A1.a1) Antrag: Es muss mindestens so viele Hochschul-Lehrstühle für Nuklearenergie geben wie für Gendering.
Dies ist vermutlich in keinem einzigen Bundesland der Fall. Aktueller Stand / Bundesgebiet: „Es gibt acht Lehrstühle für Kernforschung, aber 173 Lehrstühle für Genderforschung“. - Quelle:

A1.a2) Antrag: Schwerpunkt sollte sein: Kernreaktoren ohne hohes Risiko und fast ohne Abfall-Problem.
Wegen der hohen Besiedlungsdichte in Deutschland sollte der Forschungsschwerpunkt sein: Kleinreaktoren mit überschaubaren vorzugsweise nur regionalen standortnahen Risiken.
Wegen der Abfallproblematik sollten Technologien privilegiert werden, bei denen die Ausbeute so hoch ist, dass die Abfallfrage sich wenig oder gar nicht stellt.
Die neue Nutzung der aktuellen Abfälle ohne Endlager sollte wichtiger Forschungsgegenstand sein.

A1.b) Antrag: Es ist das hohe Wissen in Deutschland über Kernenergie vor Verfall zu schützen
und die Wissenskontinuität und Forschungs-Kontinuität ist zu gewährleisten. Deutschland muss wieder auf dem vordersten Stand der Forschung sein. Nach jetzigem Stand ist Kernenergie die einzige Technologie, das Energieproblem der Erde in überschaubarer Zeit zu lösen trotz weiter wachsender Erdbevölkerung.

A1.c) Antrag: Sofern der Gleichstand gemäß A1.a) nicht erreichbar ist,
so ist die Zahl der Gender-Lehrstühle entsprechend zu senken. Das Verwaltungspersonal dürfte problemfrei wechseln können. Dem wissenschaftlichen Personal könnten Starthilfen gewährt werden, Kleinbetriebe ihrer Wahl mit Teilnahme an der wirtschaftlichen Wertschöpfung zu bilden.

Verletzte Rechte: Siehe Abschnitt C.
Interims-Lösungen: Siehe Abschnitt D.
Nähere Begründung: Siehe Abschnitt E. ++



Absender (gemeldeter Wohnsitz):
(Name, Ort, Str. Nr.)
.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................
Telefon, E-Mail (oder wird freigelassen)

Beigefügt: Personalausweis-Kopie (Vorder- +Rückseite)

Datum: ........................................................



A2. Inhaltsverzeichnis:
A1. Betreff und Antragskern.
A2. Inhalt
A3. Anlagen.
A4. Kosten.
A5. Persönliche Legitimation für dies Verfahren.
B. Anträge
C. Verletzte Rechte / Übersicht
D. Verfahrensaspekte
Weitere Begründung und Nachweise: (je nach Bedarf)
E.
F.
....


A3. Anlagen:
Die Unterlagen-Beifügung ist geordnet nach Datum, Seitenzahl siehe unten (fortlaufende Nummerierung deshalb überflüssig).
Beigefügt wird, worauf in den einzelnen Abschnitten Bezug genommen wird, insbesondere:
A5. Beschwerdeberechtigung
D. Verfahren und bisherige Vorgänge
E. und folgende: Sachverhalt, Gutachten u.a.m.

Anlage "2024-mm-dd" (1S.) Kopie meines Personalausweises.

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

A4. Kostenfreiheit:
Es wird von der Kostenfreiheit für diese Anträge ausgegangen. Das Anliegen wird als legitim angesehen, ferner begründet und substanziiert.
Sollte dennoch Kostenentstehung vorgesehen sein,
so wird beantragt, die Kostenhöhe vor Eintritt in die Bearbeitung aufzugeben. Es wird dann abgewogen werden, ob die Beschwerde aufrechterhalten wird, beispielsweise dank Crowdfunding im Internet.




A5. Persönliche Legitimation
für dies Verfahren:

Oder aber eine andere Form des Betroffenseins:

...................................................................

Weitere Angaben, wie ich betroffen bin:

..................................................................

..................................................................

Sofern ausführlichere Nachweise zweckdienlich erschienen, ergeben diese sich aus dem Anlagenverzeichnis, siehe Abschnitt ► A3.



B. Anträge:

B1. Beantragt wird, wie unter A1. angegeben.
Begründung: Siehe Abschnitte E. und F.
Hilfsweise Interims-Regelung: Siehe Abschnitt D.



*C-AAA. Verletzte Rechte:
Einführung: https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrechte
"Grundrechte": Artl. 1 bis 19 GG (so https://handbookgermany.de/de/basic-law )
Grundrechte-Synopsis: GG, GrCharta, EMRK, (LVerfG)
erfolgt in "LIBRA VERNUNFTDENKER" für Antrags-Beispiele, soweit betroffen. Gesamtliste: Im Sammelgutachten "Rechtsrahmen Medienfreiheit", dort Abschnitt ► AD4 (Software synchronisiert mit den LIBRA-Synopsen.) - Dies monatliche Sammelgutachten pm-rec-(Datum).pdf ist für einen maßvollen Jahresbeitrag abonnierbar, beispielsweise für Bibliotheken, Ministerien, Verwaltung. ok @ volxweb.com


*C-HAN. Handlungsfreiheit
Gegen dies Grundrecht wird verstoßen.
C-HAN.a) Synopse: "Freie Entfaltung" --- GG Art. 2
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-28.)
--- EU-GrCharta Art. 10 Denken, Gewissen ; Art.15 Info-Anbieter: Beruhfsfreih., Subv..Teilhabe --- EMRK Art. 14 (Diskrim.)
--- _BE_ Art.7 ; Art.8 Freiheit --- _BR_ Art. 48 Abs. --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. 118
--- HB_?-? --- _HE_ Art.2 Abs.1 Entfaltung - Art.10 Wissenschaft, Kunst -- Art.5 Freiheit ---- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 15 (wortgleich mit Art. 2 Abs. 1 GG) - Art. 16 Abs. 1 (wortgleich mit Art. 2 Abs. 2 GG) ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art. 3 und 4 ---

C-HAN.b) Artikel 2 Absatz 1 Grundgesetz:
"Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt."


*C-INF. Informationsfreiheit, Zensurverbot:
Gegen diese Grundrechte wird verstoßen.
C-INF.a1) Synopse: "Informationsfreiheit, Zensurverbot:" --- GG Art. 5
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-24.)
--- EU-GrCharta - Art. 11 Info-Freiheit - Empfänger, Anbieter ; EGrCh Art. 14 Bildungsrecht - frei wählbar --- EMRK Art.11 Abs. 1 ; Art.10 Abs.1 Wahlfreiheit / Informationsquelle ; EMRK 1.ZP Art. 2 Recht auf Bildung
--_BE_ Art.14 für Verbreitung und Zugang; Zensurverbot - Art. 21 Kunst- und Wissenschaftsfreiheit --- _BR_ Art. Artikel 19 Informationsfreiheit (möglicherweise teil-nichtig wegen Kollision mit Bundesrecht); Art. 31 Wissenschaftsfreiheit ; Art. 34 Abs. 1 Wissenschaftsfreiheit --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. ?-?
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art.9 Meinungs- und Verbreitungsfreiheit - Art. 13 Info-Erlangungsfreiheit - Art.10 Wissenschaft, Kunst - Art.18 Aberkennungsmonopol: StGH --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 20 Abs. 1 (wortgleich mit Art. 5 Abs. 1 GG) ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.11 - Art.20=Bildungsrecht --- Art.29=Erwachsenenbildung

C-INF.a2) Artikel 5 Grundgesetz:
"(1) 1Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

3Eine Zensur findet nicht statt. [---]
(3) 1Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. [...]"

C-INF.a3) Die einzigen, für die die volle Rundfunkfreiheit nicht besteht, sind ausgerechnet ARD, ZDF usw.
obgleich sie es sind, die sich am häufigsten darauf berufen. Sie sind durch ihr jeweiliges Gründungsgesetz tzr Neutralität verpflichtet. Nur Privatsender dürfen "links-grün" werden. ARD, ZDF usw. verlieren hierdurch ihren Rundfunkabgabe-Zwangsanspruch.


*C-FRE. "Berufsfreiheit"
Gegen dies Grundrecht wird verstoßen.
C-FRE.a1) Synopse: "Berufsfreiheit" --- GG Art. 12
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-24.)
--- EU-GrCharta Art.15 Info-Anbieter: Beruhfsfreiheit, Subventions-Teilhabe ; Art. 17 Güterschutz --- EMRK Art. 10 Abs. 1 monopolisierende Subvention unzulässig ; EMRK Art. 16 gegen Missbrauch
--- _BE_ Art. ?-? --- _BR_ Art. 49 --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. ?-?
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art. ?-? --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 28 ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.35 ---

C-FRE.a2) Artikel 12 Grundgesetz:
"(1) 1Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. [...]
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig."


*C-PET. "Petitionsrecht"
C-PET.a1) Synopse: "Petitionsrecht" --- GG Art. 17
- und implizites Antwort-Recht, teils ausdrücklich benannt -
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-28.)

(1) --- EU-GrCharta Art. 44 (EU-Grundrechte-Charta: Petitionsrecht zum EU-Parlament) - Auslegung und Normenkollision: Gemäß Art. 52
--- Artikel 20 Abs. 2 AEUV garantiert Antwortrecht durch EU-Organe (AEUV Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) - auch für Petitionen gemäß vorstehend Art. 44 EU-GrCharta - Artikel 227 entspricht dem vorgenannten Artikel 44 EU-GrCharta

(2) --- EMRK Art. 13 "... Recht, bei einer innerstaatlichen Instanz eine wirksame Beschwerde zu erheben, auch wenn die Verletzung von Personen begangen worden ist, die in amtlicher Eigenschaft gehandelt haben."

(3) Bundesländer (vermutlich durchweg ohne Landesbürger-Beschränkung:)
--- _BE_ Art. 34 --- _BR_ Art. 24 --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. 159 Satz 1
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art.14 an zuständ.Behörde oder Volksvertret. --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 35 - in Satz 2: "Es besteht Anspruch auf begründeten Bescheid in angemessener Frist." ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.14 mit Antwortpflicht ---


C-PET.a2) (4) Artikel 17 Grundgesetz:
"Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden."




D. Verfahrensaspekte:



D-NICHT. Bitte nicht "Nicht-Bearbeitung".
Es ist nicht hilfreich, wenn ein Ministeriumsbeamter mitteilt,
(1) Man bedanke sich für den Bürgerbeitrag,
(2) mit vollem Verständnis für die Besorgnis
(3) und habe alles aufmerksam gelesen.
(4) Man sei über die Problematik gut informiert,
(5) halte alles für ausreichend bedenkenarm
(6) und deshalb bestehe kein akuter Änderungsbedarf.
(7) Der engagierte Beitrag des Bürger bleibe aber vorgemerkt,
(8) sofern die betreffende Frage sich konkreter stellen werde.

Bürgerrechtler sind nicht mehr bereit,
sich mit derartiger gängiger diplomatisch verbal umkleideter Nichtbearbeitung für wesentliche Fehler abzufinden. Das Land ist in Gefahr. Ideologen und Unkundige und sektenartige Heilslehren haben in zu großer Zahl den Eintritt in Machtpositionen erhalten und den Zugriff auf staatliche Fördergelder.

Bürgerrechtler erwarten die Rückkehr zu verantwortungsbewusster Politik,
mehrheitlich parlamentarisch zu verantworten durch mehrheitliche Besetzung mit Personen, die irgendwann einige Jahre an der produktiven volkswirtschaftlichen Wertschöpfungskette teilgenommen haben.



E. Weitere Begründung und Nachweise:




E-PRT. Projektbeispiele.

E-PRT.a) Es bestehen zahlreiche Forschungsprojekte
und konkrete Reaktorprojekte in mehreren Ländern. Inwieweit bestimmte nicht-staatliche Projekte in Deutschland Aussicht haben, wäre zu analysieren. Wie die Satellitenplatzierung lehrt, sind private Projekte für Innovatives oft für einen Bruchteil der nur staatsnahen Forschung und Realisierung machbar. Dann wäre deren Subventionierung einzubeziehen.

E-PRT.b) Eine Realisierung von deutscher privater Entwicklungsarbeit
nur für Anwendung in anderen Ländern.wäre nicht wünschenswert.




Unterschrift:

........................................................................



.XXX-TAX-SERV (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-01-18)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** _☻☻ !!!!!_ Petition: Für Gleichbehandlung von Verpackungsmüll der Gastronomie mit dem vom Supermarkt. Der meiste Konsum-Müll kommt von Verpackung. Wegwerf-Geschirr ist Randerscheinung. (2025-01-06) ► TEY-PACK-EGA
       v mehr! v       
Petition: Für Gleichbehandlung von Verpackungsmüll der Gastronomie mit dem vom Supermarkt. Der meiste Konsum-Müll kommt von Verpackung. Wegwerf-Geschirr ist Randerscheinung.

--- (Zitate:)
► 2025-01-06 =letzte Aktualisierung


   LIBRA Vernunftdenker:
Vorbemerkungen:
       v mehr! v       
Dies ist nur Textbeispiel.
Bedeutung? Suche (inklusive * ): *Textbeispiel    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm
Bereits konkret verwendbar.
Vermutlich zukünftige Ausweitung mit weiteren Fakten, Anträgen, Lösungen. Diese Diskussion sollte möglichst rasch ausgelöst werden und dann dauerhaft fortgesetzt werden. Die Besitzenden der aktuellen Privilegien werden diese heftig verteidigen. Dies Thema bleibt uns deshalb leider und vermutlich jahrelang erhalten.
Wie nützlich ist eine Petition?
Suche (inklusive * ): *Petitionen    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm
An welches Gericht adressieren?
Allgemeine Information? Suche (inklusive * ): *Gerichtswahl    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm

Adressaten?
Dies ist sowohl bei Landesparlamenten wie auch beim Bundestag einreichbar, ebenso bei Bundes- und Landesministerien, sinnvoll auch bei Großstadt-Parlamenten.




An den Petitionsausschuss
des Deutschen Bundestags
Platz der Republik 1
11011 Berlin).



Absender (gemeldeter Wohnsitz):
(Name, Ort, Str. Nr.)
.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................
Telefon, E-Mail (oder wird freigelassen)

Beigefügt: Personalausweis-Kopie (Vorder- +Rückseite)

Datum: ........................................................

´

A1. Der Antragskern lautet:

A1.a1) Wegwerf-Verpackung soll zukünftig der Gleichbehandlung unterliegen.
gleichgültig, ob vom Biokost-Discounter mit den vielen teuren Mini-Packungen oder vom Imbiss nebenan der Einmal-Untersatz für volle Mahlzeit zum Mitnehmen.

A1.a2) Die Auflagen sind neu zu definieren,
indem sie gleichartig werden für alle Formen von Lebensmittelvertrieb. - Die Belastung des öffentlichen Haushalts durch Müllabfuhr-Kosten durch Wegwerfgeschirr kann umgelegt werden, sofern merklich.

A1.b) Der Verpackungsanteil pro Lebensmittel-Gewicht muss eine entscheidende Rolle erhalten.
Auf diese Weise soll den Kleinpackungen für Impulskäufe - gemacht für hohe Gewinnspannen - eine indirekte Besteuerung der Gewinnspannen entgegengehalten werden.

A1.c1) Die Bevorzugung von gut verwertbarem Verpackungsmüll
muss durch Freistellung von den finanziellen Lasten bewirkt werden.

A1.c2) Für gut verwertbare Verpackungsarten
aus sich erneuernden Quellen sind Forschung, Herstellung und Verwendung zu fördern.

A1.d) Automatisierte Mülltrennsysteme
sind als Lösung zu privilegieren, abgestimmt auf gut verwertbare Verpackungsarten. Die Möglichkeiten der Material-Standardisierung mit genormten maschinenlesbaren Codes auf Verpackungsmaterial sind durch Forschungsaufträge zu klären, gegebenenfalls zu nutzen. Denkbar wären nur mit UV-Licht sichtbare Codes. Diese Petition wird aber nicht auf spezifische Lösungsformen eingeengt.

Nachweise und Erläuterungen:
Verletzte Rechte: Siehe Abschnitt C.
Interims-Lösungen: Siehe Abschnitt D.
Nähere Begründung: Siehe Abschnitt E.



Absender (gemeldeter Wohnsitz):
(Name, Ort, Str. Nr.)
.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................
Telefon, E-Mail (oder wird freigelassen)

Beigefügt: Personalausweis-Kopie (Vorder- +Rückseite)

Datum: ........................................................



A2. Inhaltsverzeichnis:
A1. Betreff und Antragskern.
A2. Inhalt
A3. Anlagen.
A4. Kosten.
A5. Persönliche Legitimation für dies Verfahren.
B. Anträge
C. Verletzte Rechte / Übersicht
D. Verfahrensaspekte
Weitere Begründung und Nachweise: (je nach Bedarf)
E.
F.
....


A3. Anlagen:
Die Unterlagen-Beifügung ist geordnet nach Datum, Seitenzahl siehe unten (fortlaufende Nummerierung deshalb überflüssig).
Beigefügt wird, worauf in den einzelnen Abschnitten Bezug genommen wird, insbesondere:
A5. Beschwerdeberechtigung
D. Verfahren und bisherige Vorgänge
E. und folgende: Sachverhalt, Gutachten u.a.m.

Anlage "2024-mm-dd" (1S.) Kopie meines Personalausweises.

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

A4. Kostenfreiheit:
Es wird von der Kostenfreiheit für diese Anträge ausgegangen. Das Anliegen wird als legitim angesehen, ferner begründet und substanziiert.
Sollte dennoch Kostenentstehung vorgesehen sein,
so wird beantragt, die Kostenhöhe vor Eintritt in die Bearbeitung aufzugeben. Es wird dann abgewogen werden, ob die Beschwerde aufrechterhalten wird, beispielsweise dank Crowdfunding im Internet.




A5. Persönliche Legitimation
für dies Verfahren:

Oder aber eine andere Form des Betroffenseins:

...................................................................

Weitere Angaben, wie ich betroffen bin:

..................................................................

..................................................................

Sofern ausführlichere Nachweise zweckdienlich erschienen, ergeben diese sich aus dem Anlagenverzeichnis, siehe Abschnitt ► A3.



B. Anträge:

B1. Beantragt wird, wie unter A1. angegeben.
Begründung: Siehe Abschnitte E. und F.
Hilfsweise Interims-Regelung: Siehe Abschnitt D.



*C-AAA. Verletzte Rechte:
Einführung: https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrechte
"Grundrechte": Artl. 1 bis 19 GG (so https://handbookgermany.de/de/basic-law )
Grundrechte-Synopsis: GG, GrCharta, EMRK, (LVerfG)
erfolgt in "LIBRA VERNUNFTDENKER" für Antrags-Beispiele, soweit betroffen. Gesamtliste: Im Sammelgutachten "Rechtsrahmen Medienfreiheit", dort Abschnitt ► AD4 (Software synchronisiert mit den LIBRA-Synopsen.) - Dies monatliche Sammelgutachten pm-rec-(Datum).pdf ist für einen maßvollen Jahresbeitrag abonnierbar, beispielsweise für Bibliotheken, Ministerien, Verwaltung. ok @ volxweb.com


*C-HAN. Handlungsfreiheit
Gegen dies Grundrecht wird verstoßen.
C-HAN.a) Synopse: "Freie Entfaltung" --- GG Art. 2
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-28.)
--- EU-GrCharta Art. 10 Denken, Gewissen ; Art.15 Info-Anbieter: Beruhfsfreih., Subv..Teilhabe --- EMRK Art. 14 (Diskrim.)
--- _BE_ Art.7 ; Art.8 Freiheit --- _BR_ Art. 48 Abs. --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. 118
--- HB_?-? --- _HE_ Art.2 Abs.1 Entfaltung - Art.10 Wissenschaft, Kunst -- Art.5 Freiheit ---- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 15 (wortgleich mit Art. 2 Abs. 1 GG) - Art. 16 Abs. 1 (wortgleich mit Art. 2 Abs. 2 GG) ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art. 3 und 4 ---

C-HAN.b) Artikel 2 Absatz 1 Grundgesetz:
"Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt."


*C-GLE. Gleichheitsgrundsatz:
(auch: Willkürverbot, Bestimmtheits-Grundsatz)
Gegen dies Grundrecht wird verstoßen.
C-GLE.a1) Synopse: "Gleichheit" --- GG Art. 3 :
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-24.)
--- EU-GrCharta Art. ?-? --- EMRK Art. ?-?
--- _BE_ Art.10 --- _BR_ Art. ?-? --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. 118
--- _HB_?-? --- _HE_ Art.1 Abs.1 --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ Art. wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 18 Abs. 1 (wortgleich mit Art. 3 Abs. 1 GG) ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.2 ---

C-GLE.a2) Artikel 3 Grundgesetz:
"(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung [...]
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. [...]

C-GLE.b) Dieser Grundsatz ist oft verletzt. Gegen das Willkürverbot wird verstoßen.
Kern des Problems ist in die Regel die unzulängliche Definitionsqualität der vom Gesetz verwendeten Begriffe. Verstoßen wird gegen das Prinzip, Begriffe zu wählen, die sich klar abgrenzen lassen. Begriffe, die sich beliebig weit oder eng auslegen lassen, verstoßen gegen das Bestimmtheitsgebot für Gesetzgebung.

Wenn es im Ermessen der Sachbearbeiter und Gerichte liegt, eine Bewertung auf das Doppelte oder gar bis zum Zehnfachen zu fixieren, so verstößt es gegen das Willkürverbot, und zwar bereits das Gesetz, nicht etwa erst der falsche verwaltungsrechtliche Anwender.

*C-FRE. "Berufsfreiheit"
Gegen dies Grundrecht wird verstoßen.
C-FRE.a1) Synopse: "Berufsfreiheit" --- GG Art. 12
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-24.)
--- EU-GrCharta Art.15 Info-Anbieter: Beruhfsfreiheit, Subventions-Teilhabe ; Art. 17 Güterschutz --- EMRK Art. 10 Abs. 1 monopolisierende Subvention unzulässig ; EMRK Art. 16 gegen Missbrauch
--- _BE_ Art. ?-? --- _BR_ Art. 49 --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. ?-?
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art. ?-? --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 28 ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.35 ---

C-FRE.a2) Artikel 12 Grundgesetz:
"(1) 1Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. [...]
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig."


*C-PET. "Petitionsrecht"
C-PET.a1) Synopse: "Petitionsrecht" --- GG Art. 17
- und implizites Antwort-Recht, teils ausdrücklich benannt -
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-28.)

(1) --- EU-GrCharta Art. 44 (EU-Grundrechte-Charta: Petitionsrecht zum EU-Parlament) - Auslegung und Normenkollision: Gemäß Art. 52
--- Artikel 20 Abs. 2 AEUV garantiert Antwortrecht durch EU-Organe (AEUV Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) - auch für Petitionen gemäß vorstehend Art. 44 EU-GrCharta - Artikel 227 entspricht dem vorgenannten Artikel 44 EU-GrCharta

(2) --- EMRK Art. 13 "... Recht, bei einer innerstaatlichen Instanz eine wirksame Beschwerde zu erheben, auch wenn die Verletzung von Personen begangen worden ist, die in amtlicher Eigenschaft gehandelt haben."

(3) Bundesländer (vermutlich durchweg ohne Landesbürger-Beschränkung:)
--- _BE_ Art. 34 --- _BR_ Art. 24 --- _BW_ Art. 2: 'wie GG' --- _BY_ Art. 159 Satz 1
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art.14 an zuständ.Behörde oder Volksvertret. --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 35 - in Satz 2: "Es besteht Anspruch auf begründeten Bescheid in angemessener Frist." ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.14 mit Antwortpflicht ---


C-PET.a2) (4) Artikel 17 Grundgesetz:
"Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden."


*C-WES. "Gesetzesvorbehalt"
Gegen dies Prinzip wird verstoßen.
C-WES.a1) Synopse: "Gesetzesvorbehalt" --- GG Art. 19 Abs. 1 --- --- "Wesensgehalt" --- GG Art. 19 Abs. 2
(Unvollständig. Letzte Ergänzung 2023-12-24.)
--- EU-GrCharta Art. ?-? --- EMRK Art. ?-?
--- _BE_ Art. ?-? --- _BR_ Art. 5 --- _BW_ Art. 58 --- _BY_ Art. ?-?
--- HB_ ?-? --- _HE_ Art. ?-? --- _HH_ ?-?
--- _MV_wie GG ---- _NI_ ?-? --- _NW_ wie GG --- _RP_ ?-?
--- _SH_Art. ?-? --- _SL_ ?-? --- _SN_ Art. 37 Abs. 1 und 2 (wortgleich mit Art. 19 Abs. 1 und 2 GG) ---_ST_ Art. ?-? --- _TH_ Art.?-? ---

C-WES.a2) Artikel 19 Absatz 1 bis 3 Grundgesetz:
"(1) 1Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. 2Außerdem muß das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.

(2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.
(3) Die Grundrechte gelten auch für inländische juristische Personen, soweit sie ihrem Wesen nach auf diese anwendbar sind. [...]"
^



D. Verfahrensaspekte:



D-NICHT. Bitte nicht "Nicht-Bearbeitung".
Es ist nicht hilfreich, wenn ein Ministeriumsbeamter mitteilt,
(1) Man bedanke sich für den Bürgerbeitrag,
(2) mit vollem Verständnis für die Besorgnis
(3) und habe alles aufmerksam gelesen.
(4) Man sei über die Problematik gut informiert,
(5) halte alles für ausreichend bedenkenarm
(6) und deshalb bestehe kein akuter Änderungsbedarf.
(7) Der engagierte Beitrag des Bürger bleibe aber vorgemerkt,
(8) sofern die betreffende Frage sich konkreter stellen werde.

Bürgerrechtler sind nicht mehr bereit,
sich mit derartiger gängiger diplomatisch verbal umkleideter Nichtbearbeitung für wesentliche Fehler abzufinden. Das Land ist in Gefahr. Ideologen und Unkundige und sektenartige Heilslehren haben in zu großer Zahl den Eintritt in Machtpositionen erhalten und den Zugriff auf staatliche Fördergelder.

Bürgerrechtler erwarten die Rückkehr zu verantwortungsbewusster Politik,
mehrheitlich parlamentarisch zu verantworten durch mehrheitliche Besetzung mit Personen, die irgendwann einige Jahre an der produktiven volkswirtschaftlichen Wertschöpfungskette teilgenommen haben.



E. Weitere Begründung und Nachweise:




E-PLA. Übertreibungen.

E-PLA.a) Übertreibung: Gegen Trinkhalme und Eislöffel,
Ein Auszug aus der Bürgerrechtler-Plattform INFOS VERNUNFTDENKER:

- (hier neueste Fassung aus zeitnahem Abruf:)
Verpackungen, Abfall, Recycling, Konsum-Plastik: Die EU hat gute Ziele, totalitäre Wege.



TOP4v PET4a 1S Müllmengen sollen sinken : EU-Umweltminister einigen sich auf Einwegplastikverbot
Für Obst und Gemüse sollen Einwegplastikverpackungen verboten werden.
Auch Salztütchen oder Ketchupbeutel im Restaurant sollen bald der Vergangenheit angehören.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Scheingefechte. Der größte Anfall im Konsumbereich:
Leckereien und Kleinpackungen im Supermarkt zwecks Auslösung von Impulskauf. Ganz besonders sündig auch Bio-Märkte. Diese darf selbst die EU nicht antasten.

Generell sollte man nicht Spezielles kleinkariert verbieten, sondern das Gesamtziel setzen: Nicht Abfall-Verhinderung, sondern Abfall-Wiederverwertung.



EU-Verpackungsverordnung : Die Mehrwegkontroverse
Die Verhandlungen zur umstrittenen EU-Verpackungsverordnung gehen auf die Zielgerade.
Mehrweg müsse einen ökologischen Mehrwert haben, fordert die Wirtschaft.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Auf zum nächsten totalitären Projekt.
Schreckenerregende Bürokratie garantiert und alles wird ein wenig teurer. Mehr Automatisierung der Abfallverwertung schafft es nicht?

Kleiner Ideenbeitrag: Vielleicht alle Biomärkte EU-weit verbieten? Wegen der hohen Preise sind die Packungen besonders klein.

Gegen eine Faustregel verstoßen die Technikfeinde der Gutmenschen-Sekte: Regulierung sollte nur automatisierbare Lösungen ansteuern.



PFAS-Belastung : Ewigkeitschemikalien in Trinkhalmen aus Papier
Sind Trinkhalme aus Papier gar nicht so umweltfreundlich?
Belgische Umweltforscher haben 16 PFAS-Chemikalien in Trinkhalmen nachgewiesen. Besonders belastet waren vermeintlich umweltfreundliche Produkte aus Papier und Bambus.



Röhrchen aus Papier und Bambus: In vielen Trinkhalmen stecken fragwürdige Chemikalien.
Umweltfreundlicher sind sie wohl nicht,
Seit die Europäische Union Einwegplastik verboten hatte, ersetzen Trinkhalme aus _ anderen Materialien häufig ihre früheren Plastikpendants. Im Sinne der Umwelt _ _ Doch _ können solche alternativen Trinkhalme langlebige und potenziell giftige Chemikalien enthalten, sogenannte per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS). Das fanden belgische Forschende _ nun im Fachblatt »Food Additives & Contaminants« veröffentlicht _ _



Anti-Plastik-Zwang Der Holzlöffel ist der natürliche Feind des Speiseeises.
Plastikgeschirr ist jetzt von der EU verboten. Das betrifft nicht nur Lieferdienste und ähnliche Müll-Bomber, sondern auch Eisdielen. Dort herrscht nun Holzlöffel-Zwang. Das soll die Umwelt schützen, _ _

Womöglich dienen die Bemühungen _ _ vor allem der Bekämpfung von sinnlichem Genuss, Leichtlebigkeit und profaner Freude,
wie sie im Plastikeislöffel und im Plastikstrohhalm aufbewahrt sind. Anders ist kaum zu erklären, weshalb diese Produkte komplett verschwinden sollen, während sinnlose Plastikverpackungen den Mülleimer immer schneller überquellen lassen. _ _

Der Fimmel mit dem Plastik, an dem vor allem Deutsche leiden,
verdankt sich eher dem Hass auf solche Phantasien von glücklicher Verschwendung als einem entwickelten Realitätssinn.

Leserkommentare

► Das mit der calvinistischen Spaßvermeidung
scheint der Pudels Kern zu sein. Alles was Spaß macht, muss verboten werden. Egal ob es ein Plastikhalm ein Staubsauger, der seinen Namen auch verdient, ein schickes Auto ein warmes Wohnzimmer oder ein gemütlicher Grillabend ist. Trösten können wir uns dann mit ner Tüte aus Hanf.

► "Bekämpfung von sinnlichem Genuss"
_ Es soll uns alles ausgetrieben werden, was Spaß macht _ Irgendwann gibt’s auch kein Eis mehr, wegen des bösen Zuckers, der zu fetten Kuhsahne und der klimaschädlichen Kühlung wird das moralisch verpönt sein. Dann sind wir auch diese Holzlöffelchen endlich los.
(2) _ ...Partyverbot...Lachverbot...
(3) _ das nächste Verbot (Kaffeekapseln) ist bereits in Vorbereitung. _ _müssen wir _damit rechnen, dass Kondome bald nur noch aus Bio-Jute hergestellt werden dürfen
(4) Als nächstes kommen dann die Bambus-Kondome oder was?

► (1) Plastik braucht zig Jahre um zu verotten.
Besuchen Sie mal Indonesien.
(2) War letztens da, war alles voller Plastikhalme aus Deutschland.
(3) Stand auf den Plastikhalmen in Indonesien eine Herkunftsbezeichnung drauf?

► _ dass man in Italien weiterhin Plastikstrohhalme
kaufen kann. _ es gibt sie in jedem Supermarkt. Nur die Deutschen sind die Deppen, die sich an diese Vorschriften wirklich halten.

► Ich hab mir aus meinem USA-Urlaub gerade eine Packung klassischer Trinkhalme aus Plastik mitgebracht und durch den Zoll geschmuggelt. Bitte nicht verraten!!!

► Ich habe mich bei Ebay eingedeckt, Löffel und Strohhalme. --- _ Onlineshops aus China, da bekommt man z. B. auch Wattestäbchen _

► Plastiklöffel? Ha. Wenn die Grünen herausfinden,
wie viel Energie zur Herstellung und Kühlung nötig ist, wird Eis auch verboten. --- Pssst, nicht zu laut sagen...

► ((Plastik rettet Leben:)) _ "... A woman was killed
when she fell onto a metal drinking straw that pierced her eye socket and entered her brain, an inquest heard. Elena Struthers-Gardner, 60, was carrying a mason-jar style drinking glass with a screw-top lid when she collapsed at her home in Poole, Dorset,..."

   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Im Konsumbereich ist die umfangreichste "Plastik"-Verwendung: Lebensmittel-Verpackungen.
Wie war des denn früher "in der guten alten Zeit"? Wann hat das denn begonnen? Um 1955? Oder früher? War vorher Papier oder Glas?
Umweltministerium, auf zur nächsten Studie für 3 Millionen Euro durch "nahestehende Wissenschaftler", wie die Menschheit einige Millionen Jahre ohne Plastikverpackungen existieren konnte. Das große Mysterium.

Bio-Läden sündigen am meisten?
Je kleiner die Packungen, desto mehr Plastik pro Inhalt. Bio-Essbares wird typischerweise oft in kleineren Packungen angeboten. So fallen die höheren Preise weniger hemmend auf und irrationale Impulskäufe nehmen bei kleinen Preisen generell zu.

Am effizientesten wäre demnachs, aus ökologischen Gründen nicht nur alle Eislöffel, sondern auch alle Bioläden zu verbieten?
Das erfolgt sicherlich nicht. Der Verbote-Totalitarismus bezweckt erkennbar überhaupt nicht die Reduzierung der Plastik-Übermenge. Als Ziel, wenn es im wirrem Argumentieren der Sekten-Propheten überhaupt eines gibt, ist:

Den Menschen ständig ein schlechtes Gewissen zu erzeugen.
Das ist ein Belehrungs-Totalitarismus nach mittelalterlichem Priester-Vorbild: Alles, was Spaß macht, wird verboten. Denn sündiges Glück der irdischen Freiheit entfernt die Menschen dem einzig totalitär zulässigen Glück: Das Erlösungsversprechen eines reinen edlen ewigen himmlischen Zukunftsparadieses dank der Ökologie-Priesterkaste.

Damit Trinkhalme halten,
warum nicht aus Stroh wie das Original, die einstigen "Strohhalme"? - Trinkhalme sind aktuell meist aus Papier, durch Harze gegen Zerfasern halbwegs geschützt. Diese Harze können Schadstoffe enthalten. Und auch: Wo kommen die Harze her? Wie lange bleiben sie in der Umwelt? Wie viel ²Fossiles" braucht man für Papier? Ist der Plastikhalm vielleicht sogar weniger schädlich?

Aber man muss doch irgend etwas machen?
Nur durch Technologie-Innovation kann trotz der wachsenden Überbevölkerung halbwegs die Erde vor den Menschen gerettet werden.
Beispiel: Plastikgeschirr auf Pflanzenbasis? Vielleicht genügen Agrarabfälle? Jedenfalls für die verschwindende Menge von Strohhalmen und Eislöffeln?

Ein großer Teil der eigentlich nötigen Schlacht ist bereits versäumt und verloren, Kein Wunder, wenn manche lebenslang pubertierende Studienabbrecher und Ideologen unterdessen die Welt retten wollen durch Verbote von Plastik-Strohhalmen und Eislöffelchen.

Wer denkt sich das aus? Wer kommt auf solche Ideen? Genial!
Und wieso lassen nationale Regierungen sich und ihren Völkern das gefallen?


ccc "Die Menschen sind füreinander da. Also belehre oder dulde sie." (Marc Aurel 121 -180()


   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.




F. Weitere Begründung und Nachweise:




F-GEB. Die Auseinandersetzung für Nachhaltigkeit

F-GEB.a) funktioniert nach den Regeln von religiösen Geboten:
Ein Kongress von Kirchenfürsten, die "grünen" irdischen päpstlichen Stellvertreter des Schöpfers des Universums, erfinden Regeln, denen die Gläubigen im Kirchenstaat zu folgen haben ohne das Recht, Vernunft entgegenzusetzen.

F-GEB.b) Das Kernproblem - die noch zunehmende mehrfache Überbevölkerung des Planeten -
wird ausgeklammert: Die päpstliche Weisheit hat entschieden, dass Geburtenbegrenzung unanständig ist. Die jährliche Zunahme der Nachhaltigkeits-Probleme durch wachsende Bevölkerung ist ein Vielfaches der Problem-Minderung durch Regeln für Nachhaltigkeit. (Einige vernünftige ausgenommen.)

Für diese Erkenntnis erfordert es allerdings Gehirnzellen-Kapazität, um Zahlen, einfaches Rechnen und Mengen denken zu können. Solche unanständigen Forderungen lassen die klerikalen Propheten sich nicht gefallen.

F-GEB.c) Nur Technologie-Innovation kann diesen Wettlauf gegen die Überbevölkerung in etwa gewinnen.
Wohlstand für alle auf der Erde ist nicht gottverachtende Sünde, sondern ist das Ziel fast aller Menschen der Erde und das ist gut so. Dass Menschen in Regionen mit einer Lebenserwartung unter Alter 60 oder Ureinwohner unter 50 ganz besonders glücklich leben würden, können nur wohlstandsverwahrloste oder romantisierende Komfort-Konsumenten sich ausdenken.

F-GEB.d) Der überall weltweit angestrebte Wohlstand für alle
ist mit Nachhaltigkeit zu verbinden nur durch Automatisierung und Materialforschung als Lösung für das Abfallproblem und für die Wiederverwendung von Rohstoffen. Dies erfordert eine verwendungs-neutrale Gesetzgebung und Normierung und Standardisierung auf Materialebene mit korrespondierender Verwertungs-Innovation. Der Weg ist weit, aber es ist der Weg. Ob es einen anderen gibt, das sei nicht ausgeschlossen.

F-GEB.e) Kein Weg zum Ziel sind willkürliche singuläre Verbote von diesem oder jenem
bis hin zu Plastik-Eislöffeln. Das sind sinnlose Auswüchse von Technologie-Inkompetenz und Reglungs-Inkompetenz. Mit ihrer dirigistischen Komponente sind solche Gesetze in der Nähe von totalitärer Machthybris, also keineswegs nur harmlose Realsatire von Möchtegern-Weltverbesserern.




Unterschrift:

........................................................................



.TEY-PACK-EGA (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2025-01-06)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** _!!_ Petition für neutrale vollständige ökologische und finanzielle Analyse von Windenergie: Zu beauftragen neutrale bisher nicht "klima-subventionierte" Volkswirte und Ingenieurs-Wissenschaftler. (2023-12-26) ► TEY-ZZVBW-WINDCOST
       v mehr! v       
Petition für neutrale vollständige ökologische und finanzielle Analyse von Windenergie: Zu beauftragen neutrale bisher nicht "klima-subventionierte" Volkswirte und Ingenieurs-Wissenschaftler.

--- (Zitate:)

   LIBRA Vernunftdenker:
Vorbemerkungen:
       v mehr! v       
Dieser Text ist eine erste Kurzfassung.
- Erstfassung "2023-12-26", sodann Erweiterung bei geeigneter Gelegenheit mit weiteren Nachweisen.

Die Petition ist bereits in sich abgerundet
und Verwendung wird anheimgestellt. Zukünftige Erweiterungen müssen nicht abgewartet werden. Das Interessante ist bereits jetzt, wie hierauf geantwortet werden wird.
Wie nützlich ist eine Petition?
Suche (inklusive * ): *Petitionen    im Browserfenster ► https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm

Adressaten?
Dies ist für die aktuelle Kurzfassung sowohl bei Landesparlamenten wie auch beim Bundestag einreichbar.




An den Petitionsausschuss
des Landesparlaments
(Ort, Str., Nr.).
.....................................................................

.....................................................................

....................................................................




Absender (gemeldeter Wohnsitz):
(Name, Ort, Str. Nr.)
.....................................................................

.....................................................................

.....................................................................
Telefon, E-Mail (oder wird freigelassen)

Beigefügt: Personalausweis-Kopie (Vorder- +Rückseite)

Datum: ........................................................



A1. Der Antragskern lautet: Petition, erstmals wirklich neutral die Gesamtbilanz von Windkraftanlagen zu erstellen.

Das Ende des einfachen Verbrennens des fossilen Schatzes des Planeten halten viele für unvertretbar. Sie haben gute Gründe. Die Weichen für Alternatives hätten um 1900 gestellt werden können, sodann mit der Kernenergie ab etwa 1960. Es geht bei dieser Petition also nicht um Verharmlosung des Problems, sondern nur um die notwendige Optimierung der Lösung.

Denn so richtig untersucht wurde die Nutzenbilanz der Windenergie vielleicht bisher vorwiegend aus dafür subventionierten Kreisen und durch die Industrie-Lobby. Die Frage ist, ob es ein großes nicht genug berücksichtigtes Problem geben könne. In diesem Fall gäbe es politische Konsequenzen, nämlich mehr Gewicht für: Solarenergie, besser risiko-geschützte Kernenergieanlagen, innovationensuche bezüglich der Geothermie.

A2. Inhaltsverzeichnis:
A1. Betreff und Antragskern.
A2. Inhalt
A3. Anlagen.
A4. Kosten.
A5. Persönliche Legitimation für dies Verfahren.
B. Anträge
C. Verletzte Rechte / Übersicht
D. Verfahrensaspekte
Weitere Begründung und Nachweise: (je nach Bedarf)
E.
F.
....


A3. Anlagen:
Die Unterlagen-Beifügung ist geordnet nach Datum, Seitenzahl siehe unten (fortlaufende Nummerierung deshalb überflüssig).
Beigefügt wird, worauf in den einzelnen Abschnitten Bezug genommen wird, insbesondere:
A5. Beschwerdeberechtigung
D. Verfahren und bisherige Vorgänge
E. und folgende: Sachverhalt, Gutachten u.a.m.

Anlage "2024-mm-dd" (1S.) Kopie meines Personalausweises.

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

Anlage "2024-mm-dd" (...S.) ...............

A4. Kostenfreiheit:
Es wird von der Kostenfreiheit für diese Anträge ausgegangen. Das Anliegen wird als legitim angesehen, ferner begründet und substanziiert.
Sollte dennoch Kostenentstehung vorgesehen sein,
so wird beantragt, die Kostenhöhe vor Eintritt in die Bearbeitung aufzugeben. Es wird dann abgewogen werden, ob die Beschwerde aufrechterhalten wird, beispielsweise dank Crowdfunding im Internet.




B. Anträge:

B-WIND. Beantragt wird, wie unter A1. angegeben.

B-INTER. Interims-Antrag: So lange der Klärungsprozess
dafür noch nicht abgeschlossen ist, wären Windenergie-Anlagen zu verzögern, um einer Fehlentwicklung vorzubeugen.
Begründung: Siehe Abschnitt E.



*C-AAA. Verletzte Rechte:
Einführung: https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrechte
"Grundrechte": Artl. 1 bis 19 GG (so https://handbookgermany.de/de/basic-law )
Grundrechte-Synopsis: GG, GrCharta, EMRK, (LVerfG)
erfolgt in "LIBRA VERNUNFTDENKER" für Antrags-Beispiele, soweit betroffen. Gesamtliste: Im Sammelgutachten "Rechtsrahmen Medienfreiheit", dort Abschnitt ► AD4 (Software synchronisiert mit den LIBRA-Synopsen.) - Dies monatliche Sammelgutachten pm-rec-(Datum).pdf ist für einen maßvollen Jahresbeitrag abonnierbar, beispielsweise für Bibliotheken, Ministerien, Verwaltung. ok @ volxweb.com

Verstoßen wird möglicherweise gegen Haushaltsgrundsätze durch übersetzte Förderung ohne entsprechende Förderwürdigkeit. Verstoß gegen mehrere geschützte Rechte wäre zu erwägen.

Allerdings ist diese Petition nicht konfliktuell orientiert und Rechteverletzung wäre eher diffus. Es wird deshalb eine Verankerung in den Grundrechten nicht darzulegen versucht.



D. Verfahrensaspekte:
Die Bearbeitung ist ohne besonderen Eilbedarf.

Allerdings ist nicht hilfreich, wenn ein Ministeriumsbeamter mitteilt,
- man sei über alles gut informiert,
- halte alles für bedenkenfrei,
- und deshalb bestehe kein Nachweisbedarf.

Sofern keine neue Ermittlung veranlasst wird,
sollte bitte auf bestehende Ermittlungen verwiesen werden. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass diese frm Neutralitätskriterium genügen werden. Regierungsstellen werden gewöhnlich aus strategisch verständlichen Gründen mit denjenigen Wissenschaftlern kooperieren, die die politisch benötigten Nachweise recht gut gewährleisten.



E. Weitere Begründung und Nachweise:


E1.a) Drohendes Recyclingproblem - Rückbau in großem Umfang: Spanien soll 7.500 Windkraftanlagen abbauen
Zitat: "Der Zahn der Zeit nagt auch an Windkraftanlagen.
Laut einer Prognose des spanischen Windenergieverbandes stehen mehr als ein Drittel aller laufenden Windräder vor ihrem baldigen Ende. _ Probleme _
Ein Großteil der Materialien wie Stahl, Kupfer, Elektronik und Generatoren können problemlos wiederverwendet werden. Das Problem _ sind die glasfaserverstärkten Rotorblätter der Turbinen, die rund 15 Prozent der gesamten Anlage ausmachen."

Zitat: "_ Künstlich hergestellte faserverstärkte Verbundwerkstoffe wie Fiberglas sind deswegen schwer zu recyceln, weil sie aus einer Kombination von Materialien bestehen, die sich nicht einfach trennen lassen.

E1.b) Kommentar des Petenten:
Oder auch: Sobald die massive Förderung abgezogen wird,

rentieren Windräder vielleicht nicht mehr. Die Entsorgung der Anlagen mit "Materialermüdung", soll diese dann der Steuerzahler tragen?



E1.c) Die ökologische Gesamtrechnung - eine wertvoller Kurzanalyse:
des Lesers @WerBer der EPOCHTIMES:

"Amüsant, 'spezielle Verfahren' zur Aufarbeitung der Rotorblätter der Windräder wie Pyrolyse oder Solvolyse muss man mal für die Nichtchemiker unter uns etwas klarer erklären.

Die Pyrolyse ist ein thermisches Verfahren. In Gegenwart von Sauerstoff nennt man das Verbrennung. Das heißt, es entstehen die Oxidationsprodukte des verbrannten Materials. Bei organischen Materialien, wie bei den Rotorflügeln zum relevanten Anteil,
sind das Kohlenoxide,
hoffentlich das Dioxid,
Wasser, Schwefeldioxid und
je nach Verbrennungsbedingungen unterschiedliche Stickoxide.

Was davon sinnvoll recycelt werden kann, ist zu erklären. Wird die Pyrolyse in Abwesenheit von Sauerstoff durchgeführt, ist viel Wärme zuzuführen.
Bei der hohen Temperatur werden organische Verbindungen gekräckt. Es entstehen niedermolekulare Bruchstücke und Teer. Die anorganischen Stoffe spielen chemisch keine relevante Rolle.

Zur Solvolyse: da werden die organischen Stoffe an den möglichen Bruchstellen chemisch geöffnet und es entstehen neue Moleküle, die das Solvens eingebaut haben. Diese Moleküle sind meist ziemlich undefiniert und somit äußerst schwierig wieder sinnvoll in einem Stoffkreislauf zu integrieren. Viele Stoffe lassen sich zudem nicht sinnvoll umsetzen und lösen.

Beide Vorschläge sind tote Pferde, die noch bis zum Ende der Grants geritten werden.

Im gesamten Artikel zudem kein Buchstabe zu den immensen Materialmengen der Fundamente, der Türme, der Gondeln, je nach Nabenhöhe, Leistung und Untergrund schnell im Bereich von 3000 - 6000 Tonnen Beton, Stahl und andere Stoffe. Das muss alles abgebaut werden und der Wiederverwertung oder der Deponierung zugeführt werden. Das Fazit kann nun jeder selbst machen.



E1.d) Kommentar des Petenten:
Die nötige Analyse für Windenergie lautet nun:

(1) Sind die finanziellen Kosten für alles aus den 20 Jahren des finanziellen Windenergie-Ertrags gegengedeckt?
(2) Sind die ökologischen Kosten gegegedeckt?
(3) Ist der Energiegewinn oberhalb des Energereinsatzes für all dies?

E1.e) Die Industrie-Lobby dürfte behaupten,
für alles von (1) bis (3) sind die Ergebnisse auf der positiven Seite. Das müsste sie dann aber Punkt für Punkt rechnerisch belegen.

Kritische Wissenschaftler müssten dies sodann auf Richtigkeit über prüfen.
Die zuständigen Ministerien werden beruhigen, dass alle Analysen längst gemacht worden sind - mit natürlich zufriedenstellendem Ergebnis. Das zählt allerdings nicht, weil so gut wie immer die Gutachtet aus dem Kreis der Dauerverdiener rekrutiert werden, was Alarmismus und Nachweis der Richtigkeit der Politik anbetrifft.

E1.e) Die Aufgabe lautet also, eine Gesamtanalyse
für die Fragen (1) bis (3) zu liefern, nämlich Mittelwerte, basierend auf realen Daten verschiedener Windenergie-Varianten. Besonders problematisch könnte es werden, bei Off-Shore-Windanlagen später die


E2. Schwimmende Windkraftanalgen: Vorteile, Nachteile.
Bisher fast bedeutungslos, aber stark ausweitend: Die mit dieser Petition erfrage Analyse wäre auch auf schwimmende Windkraftwerk zu erstrecken.


E3.a) Das Ergebnis: Gesetzt den Fall,
die Nutzenbilanz ist im marginalen oder negativen Bereich, Ist das überhaupt denkbar? - In der Tat, man würde es statistisch nicht ohne Weiteres merken, sofern diese Bilanz negativ ist.


E3.b) Der Petent vermutet,
dass die Fragen (1) bis (3) zu einem insgesamt positiven Ergebnis für Winkraftanlagen führern, aber sehr viel verhaltener als allgemein vermeint. Die Konsequenz wäre, andere Lösungen mehr zu fördern.




Unterschrift:

........................................................................



.TEY-ZZVBW-WINDCOST (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-12-26)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.







Medien-Bestenauslese:

***** 1(2) "CO2 =Klimawandel": Totaler Irrsinn? Geo-Wissenschaftler analysiert, wann, wieso und wie diese Super-Manipulation entstand. Weltweiter Klima-Totalitarismus - "alle total beklppt"? (2023-09-01) ► TER-XXCM-MED-KIR1
       v mehr! v       
1(2) "CO2 =Klimawandel": Totaler Irrsinn? Geo-Wissenschaftler analysiert, wann, wieso und wie diese Super-Manipulation entstand. Weltweiter Klima-Totalitarismus - "alle total beklppt"?

--- (Zitate:)



1(2) ((Interview / Text:))
((Interview / Video Youtube:))

Prof. Werner Kirstein: Menschengemachter Klimawandel ist von Politik beauftragter Schwindel
Der erfahrene Klimageograph, Prof. Dr. Werner Kirstein, redet Klartext. In einem Interview mit „Punkt.PRERADOVIC“ am 1.12.2022

1. Schon immer Klimawandel
Milena Preradovic: Sie sind Autor des Buchs „Klimawandel – Realität, Irrtum oder Lüge“. Fangen wir mit dem ersten Begriff an. Klimawandel ist Realität, oder? _ _ Was sind denn die Ursachen für Eis- und Warmzeiten?

Prof. Kirstein: _ _ In meiner Studienzeit ist man davon ausgegangen, dass die sogenannten Milanković-Zyklen dafür verantwortlich sind, also für diese starken Veränderungen. Das heißt also, das sind Erdbahn-Elemente, die sich verschieben, sich verändern – die Position der Sonne mit ihren Planeten verändert sich auch in der Galaxis – und die Erdbahnelemente zur Neigung der Erdbahn, Exzentrizität und lauter solche Dinge. Das ist eine ziemlich komplexe Geschichte.

Und dann gab es wieder Leute, die gesagt haben: Ah, stimmt alles gar nicht, die Sache ist woanders. Also die Sache ist zwar geklärt aus meiner Sicht. Aber es ist doch ein ziemlich komplexer Vorgang.

2.a) Es kann eher kälter werden
Frage: Von Verfechtern des menschengemachten Klimawandels heißt es ja immer: Ja, es gab zwar Klimawandel, aber niemals in der Erdgeschichte hätte sich das Klima so schnell erwärmt. Das hört man immer. Stimmt das?

Prof. Kirstein: Das stimmt gar nicht. Das ist so eine Art Propaganda _ _ Man will ja die Menschen verängstigen _ _ dreht man richtig so an der Angst-Kurbel und sagt: Jetzt ist es ganz schnell angestiegen. Wenn Sie sich das anschauen in der Graphik, sehen Sie auch, dass das relativ schnell ging und dann wieder langsamer und wieder schneller. _ _

2.b) Was richtig ist, dass CO2 immer noch ansteigt.
Und das wird ja irrtümlicherweise als Ursache gesehen. Das steigt an, immer noch, aber die Temperatur macht was ganz anderes. _ _ Die sogenannten Klimawissenschaftler – für mich sind das Pseudo-Wissenschaftler – die arbeiten ja mit Modellen, und die lassen sich von Modellen leiten und sagen: Nach den Modellen wird es noch wärmer.

Nun gibt es zwar auch Wissenschaftler in Russland, in Japan, die sagen: In Zukunft wird es nicht wärmer, sondern im Gegenteil, es wird kälter. Und jetzt kommt der Grund mit der Sonnenaktivität, weil die nämlich zurzeit abnimmt. Und dadurch kann es jetzt kälter werden. _ _ aber ich halte mich mit den Prognosen immer zurück _ _

3. Unsinn und Trug der Klima-Modelle
_ _ für mich machen die gar keinen Sinn. Da sind doch ran gegangen damals vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung Leute, die gar keine Klimatologen sind, auch keine Meteorologen, die haben einen Spaß am Computer gehabt. Und die geben dann Daten ein, die man hat, und je mehr Daten man hat, umso schöner ist das, _ _ einer hat mal gesagt _ : Ich kann hier eingeben, was ich will, was ich haben will im Endeffekt, kriege ich immer, das, was ich brauche.

_ _ Also es gibt einige Dinge, die sehr schwer einzugeben sind im Computer. Und deswegen ist das mit den Modellen für mich eine Spielerei. _ _ Prof. von Storch, der war ja auch beim IPCC (Weltklimarat), der hat gesagt: Im Moment sehen wir keine Erwärmung, und wenn das so bleibt, dann müssen wir unsere Modelle verändern.

4. Kein Zusammenhang zwischen CO2 und Erwärmung.
_ _ Das ist eine Zufalls-Korrelation. _ _ Kausalzusammenhang stimmt nicht, das ist ein zufälliger Zusammenhang.
_ _ Rückgang der Zahl der Störche und Geburten-Rückgänge.

5. Machenschaften der Politik,
_ _ Diese Graphik ist ja nicht geheim _ _ Weltklimarat _ kennt man auch. _ _ dass : die Bevölkerung das nicht wissen soll und für dumm gehalten werden soll. _ _ letztlich steht dahinter: Angst machen den Menschen vor einer Klimakatastrophe. Ängste hat man ja schon viele _ _ wenn man den Menschen Angst macht, werden sie hörig, dann tun sie genau das, was die Politik sagt, zum Beispiel CO2-Steuern. _ _ man muss mehr Geld haben, um diese Katastrophe abzuwenden.

_ _ CO2 _ _ Ja, es ist gefährlich –
wenn _ _ für die Leute, die Selbstmord begehen wollen, die ziehen sich eine Plastiktüte über den Kopf. Und die ersticken dann nicht, sondern die atmen CO2 aus, und CO2 macht schläfrig, und schlafen ganz friedlich ein, sie brauchen gar keine Tabletten zu nehmen. Also es ist gefährlich, kann lebensgefährlich sein, aber in hoher Konzentration. _ _ Und davon sind wir _ sehr weit entfernt (lacht).

6. Methangas
_ wie CO2 hat es auch keine Wirkung direkt auf die Temperatur.

7. Diffamierung der Kritiker
_ _ in den letzten Jahren, als ich noch an der Uni war. Als ich in den Ruhestand ging, habe ich auch ein Abschieds-Seminar veranstaltet. _ _ wurde _ vom Dekan abgesagt, denn das _ passt ja überhaupt nicht in die politische Richtung.
_ _ der Dekan ist ja nicht der Chef der Uni, sondern nur der Fakultät. Und der Rektor _ hat gesagt: Wieso? Freiheit in der Forschung, ein Wissenschaftler muss doch seine Meinung sagen dürfen. Und dann hat das Seminar tatsächlich stattgefunden – zum Verdruss der Fakultät und des Dekans.



Prof. Dr. Werner Kirstein, geb. 1946, studierte Physik und Klimageographie/ Klimatologie an der Universität Würzburg. Seine Schwerpunkte in der Physik waren „Theoretische Thermodynamik“ und in der Geographie...

... „Globale und regionale Klimavariabilität“. Nach seiner Doktorarbeit (1981) mit dem Thema: „Häufigkeiten von Korrelationen zwischen Sonnenaktivität und Klimaelementen“, einer wissenschaftlichen Tätigkeit im Forschungszentrum Jülich,...

... seiner Habilitation mit dem Thema (1991): „Geographische Verteilungsmuster der rezenten Klimavariabilität – Aspekte zur Klimageographie der Nordhemisphäre“ und einem Lehrauftrag an der Universität Würzburg...

.... übernahm er vom Frühjahr 1997 bis zu seiner Emeritierung 2011 eine Professur an der Universität Leipzig. Insgesamt arbeitete er über 40 Jahre als Klimageograph auf dem Gebiet der Klimavariabilität mit zahlreichen Veröffentlichungen zu diesem Thema.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

der Kern der Erörterung betrifft CO2.
Die Lektüre des ziemlich langen Originaltextes ist unerlässlich. Zitate sollen immer nur Appetitanreger zum Lesen sein. Sie sollen nicht die Lektüre des Originaltextes ersetzen.

Zum Vorwurf der fundamentalen Fehler der Klimawandel-Politik
wird an verschiedenen Stellen bei LIBRA VERNUNFTDENKER auf die breite Auswahl von kritischen Meinungen hingewiesen. Für die eigene Wahrheitsfindung gilt: "Wer noch lesen kann, ist klar im Vorteil."

Durch LIBRA wird keine Eigenmeinung dargelegt. Alle kritischen Meinungen verdienen es, gelesen zu werden.

Interessant ist die Übereinstimmung der Modellfehler in Sachen Klimawandel mit den analogen Fehlern der "mathematischen Ökonomen-Modelle".

(1) Diese mathematischen Ökonomen-Modelle sind trivial, weil die Mathematik über ein "Chaos"-System der Gesellschaft keine Zusatzerkenntnis hervorbringen kann;

(2) Wenn aber die Ergebnisse "nicht-trivial" lauten, dann hat man sich bei den Eingaben geirrt,
... möglicherweise absichtlich, um Ruhm zu ernten - oder neue Forschungs-Subventionen.

Für das Klima wie für die Volkswirtschaft gilt:
Empirie und verstehende Kausalitäten-Analyse der "unendlich vielen" Einflussgrößen und Aspekte ist der wichtige richtige Weg, nützliche Erkenntnis zu gewinnen.

Dem steht nicht entgegen, dass Mathematik in den Wirtschaftswissenschaften wichtig ist, dies allein wegen der Statistik-Mathematik als Deutungs-Instrument für Daten. Nur eben ausgerechnet die vorherrschende Nutzung für umfassende Modelle ist eher recht selten sinnvoll.

Unstreitig ist die Bedeutung von Mathematik für Natur- und Ingenieurswissenschaften,
dies durchaus inklusive Klimawissenschaft. Es ist teils Bedarf vom obersten Mathematik-Niveau. Mit Prognose-Modellen hat das aber wenig zu tun. Da ist die Mathematik eher die verschleiernde Verpackung für das, was hineingelegt wurde und wieder heraus kommt.


ccc "Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht einer inneren Einstellung." (Erich Fromm 1900-1980)



.TER-XXCM-MED-KIR1 (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-09-01)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.


__________________________________________________
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen







***** 2(2) nur "Scheinbeweise" einer CO2-Klimaerwärmung - und fast totale Korrumpierung der Wissenschaft? (2023-09-05) ► TER-XXCM-MED-KIR2
       v mehr! v       
2(2) nur "Scheinbeweise" einer CO2-Klimaerwärmung - und fast totale Korrumpierung der Wissenschaft?

--- (Zitate:)



2(2) ((Interview / Text:))
((Interview / Video Youtube:))

1. Scheinkorrelation lieferte "Beweis"
Der Ausgangspunkt sind _ die 25 Jahre, _ wo CO2 linear anstieg und auch die Temperatur. Und das haben dann viele genommen: _ _ das ist die Klimakatastrophe. Die wurde 1985 geboren und zwar _ von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. _ _ Prof. He. damals, der war auch beim IPCC, _ der hat das _ unterstützt.

_ _ dann kam in einer Pressekonferenz in Bonn die Deutsche Physikalische Gesellschaft, _ Arbeitskreis Energie, damit heraus und sagte: Wir haben eine Klimakatastrophe, wir sind auf dem besten Wege dazu. Und da fing das Ganze an, der Stein fing an zu rollen. Also … immer die Deutschen. –

Das ist aber in den USA eingeschlagen wie eine Bombe.
_ da wurde der "Weltklimarat" gegründet, also das IPCC, und da wurde richtig die Trommel gedreht.* Und dann fiel das wieder zurück auf Deutschland _ Ja, super, alles klar, wir haben eine Klimakatastrophe, die auf uns zukommt. So ist das eigentlich entstanden.

2. Unterschied Wetter und Klima
_ _ es gibt diesen Klimawandel, angeblich, _ _ so manifestiert in den Köpfen. Und das haben alle anderen Länder auch aufgegriffen, weil man damit _ unter Druck setzen kann, Angst machen kann und Geld verdienen kann damit.

_ _ das verschweigen natürlich auch die Politik und die Klima-Alarmisten diesen Unterschied zwischen Wetter und Klima.
_ Wetter ist _ kleinräumig __ Wir haben mal ein heißes Jahr oder ein warmes Jahr - "das ist natürlich der Klimawandel, ganz klar". Umgekehrt, wenn mal ein kalter Monat ist, spricht natürlich kein Mensch von Klimawandel.

3. Gletscherschmelze und Meeresspiegel.
_ _ der Weltklimarat hatte vor 15 Jahren ungefähr veröffentlicht, dass die Himalaya-Gletscher bis zum Jahre 2035 alle abgeschmolzen sind. Da _ kam sehr viel Kritik, vor allem von _ indischen Wissenschaftlern _ so schnell kann das Eis gar nicht abschmelzen.

Und jetzt stellen Sie sich vor, was die gemacht haben. Sie haben _ gesagt: Ja das war ein Zahlendreher, es musste heißen 2350. Da frage ich mich: Wer kann denn für das Jahr 2350 heute eine Klima-Vorhersage machen? – Da sehen Sie mal, wie die in der Enge waren, wie die sich da rauswinden wollten.

Arktis und Antarktis?
Ja, da hat man sich auch "geirrt" (lacht). _ in der Arktis schwimmt das Eis ja, und wenn das taut, passiert gar nichts. _ _wenn es schmilzt, wird es dem Wasser zugeführt, und es ändert sich überhaupt nichts. Also die Arktis kann überhaupt keinen Einfluss haben.
(auf eine Erhöhung des Meeresspiegels, hl).

_ wenn das antarktische Eis – _ da ist Boden drunter – _ wegschmelzen würde, dann könnte der Meeresspiegel – _ theoretisch – ansteigen, aber in einem Maß, wo niemals die Inseln verschwinden könnten _

4. Schwindel "Globale Mitteltemperatur“
Die kann man nicht messen. _ _ Eine globale Mitteltemperatur kann es gar nicht geben! Denn ich müsste dann über die ganze Erde ein Netz von Stationen haben. Stellen Sie es sich mal auf den Ozeanen vor, _ nur 30 % sind Landmasse. _ _ globale Mitteltemperatur _ 15° und sowas, aber das ist Blödsinn, das ist reine Schätzung.

Frage: Dann machen natürlich die Ziele wie 2° oder jetzt 1,5° Begrenzung auch keinen Sinn, wenn man die globale Mitteltemperatur gar nicht weiß?
Prof. Kirstein: _ machen sowieso keinen Sinn. Ob ich 2° nehme oder 1,5° – das wurde reduziert erstmal – "2 ist gefährlich!“. Da würden wir auf die Klimakatastrophe rasend zugehen. Da hat man gesagt: "machen wir 1,5 Grad."

Also das wird Pi mal Daumen gemacht, also 1,5° ist ganz gefährlich. – Das hat es in der Vergangenheit immer gegeben, mehr als 1,5°. Und wenn man die globale Mitteltemperatur gar nicht kennt, dann macht das erst recht keinen Sinn.

5. Erfindung des Temperatur-„Kipppunkts“
_ _ Das ist eine Phantasie des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung. Die haben das einfach erfunden _ _

6. Korruption der Wissenschaft
Frage: Warum machen das diese Wissenschaftler?

Prof. Kirstein: Um der Politik zu dienen. Die werden doch von der Politik bezahlt. Es geht immer im Endeffekt, wenn Sie einen Strich unter die Rechnung machen, immer nur ums Geld. Die sagen immer alles Mögliche, wenn Geld fließt.

_ Kollegen - Ich sagte: Warum macht ihr das – das ist doch nicht wahr! Da sagt doch der Kollege _ . „Es gibt keine Wahrheit.“ _ sagte ich da. Ich glaube, die Diskussion sollten wir beenden.

Die Drittmittel werden ja – da gibt es einen Förderkatalog – von Regierungsbeamten oder von der Regierung selber festgelegt:
"Und wenn Ihr das hier jetzt als Forschungsgegenstand nehmt, dann bekommt Ihr Geld dafür."

_ man bekommt keine Professur mehr, ohne nachzuweisen, dass man Drittmittel schon mal eingeworben hat, und dass man es kann, dass man weiß, wie das geht.
((Frage: _ Wissenschaftler, die jetzt auf der anderen Seite forschen, also weg vom Narrativ, _ die hätten heute gar keine Chance mehr an der Uni?
Prof. Kirstein: Nein, die haben keine Chance.

Preradovic: Die gleiche Geschichte wie bei Corona, was wir ja die letzten Jahre kennen, wie mit Wissenschaftlern und Ärzten umgesprungen wird, die eine andere Meinung haben, die teilweise heute alle bestätigt sind.

7. "Einigkeit" der Wissenschaft
... ...

8. Prof. Kirstein: Umweltschutz halte ich für sehr wichtig.
Denn es werden immer irgendwelche Chemikalien oder andere Substanzen legal oder illegal in die Atmosphäre oder ins Wasser abgegeben. _ _

Aber Klimaschutz ist nicht nötig. Das Klima kann man nicht schützen, sage ich immer. Wie soll man das schützen? Indem man CO2 einspart? Bestimmt nicht.



Prof. Werner Kirstein: Menschengemachter Klimawandel ist von Politik beauftragter Schwindel
Der erfahrene Klimageograph, Prof. Dr. Werner Kirstein, redet Klartext. In einem Interview mit „Punkt.PRERADOVIC“ am 1.12.2022

Prof. Dr. Werner Kirstein, geb. 1946, studierte Physik und Klimageographie/ Klimatologie an der Universität Würzburg. Seine Schwerpunkte in der Physik waren „Theoretische Thermodynamik“ und in der Geographie...

... „Globale und regionale Klimavariabilität“. Nach seiner Doktorarbeit (1981) mit dem Thema: „Häufigkeiten von Korrelationen zwischen Sonnenaktivität und Klimaelementen“, einer wissenschaftlichen Tätigkeit im Forschungszentrum Jülich,...

... seiner Habilitation mit dem Thema (1991): „Geographische Verteilungsmuster der rezenten Klimavariabilität – Aspekte zur Klimageographie der Nordhemisphäre“ und einem Lehrauftrag an der Universität Würzburg...

.... übernahm er vom Frühjahr 1997 bis zu seiner Emeritierung 2011 eine Professur an der Universität Leipzig. Insgesamt arbeitete er über 40 Jahre als Klimageograph auf dem Gebiet der Klimavariabilität mit zahlreichen Veröffentlichungen zu diesem Thema.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

der Kern der Erörterung betrifft in diesem Fall die politische Finanzierung von politisch begehrten Ergebnissen
- und Angst ist ein politisch begehrtes Gut, um Wahlen besser zu gewinnen.
Die Lektüre des ziemlich langen Originaltextes ist unerlässlich. Zitate sollen immer nur Appetitanreger zum Lesen sein. Sie sollen nicht die Lektüre des Originaltextes ersetzen.

Zum Vorwurf der fundamentalen Fehler der Klimawandel-Politik
wird an verschiedenen Stellen bei LIBRA VERNUNFTDENKER auch die breite Auswahl von kritischen Meinungen hingewiesen. Für die Wahrheitsfindung gilt: "Wer noch lesen kann, ist klar im Vorteil."


.TER-XXCM-MED-KIR2 (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-09-05)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** _!!_ 3(x) "Weltklimarat" für Wissenschaft statt Hysterie: . Nahezu 2.000 Wissenschaftler streiten gegen verkehrt konzipierte Modelle und überheblich-gläubig konzipierte Politiker-Gehirne. (2024-01-19) ► TER-XXCM-NOHYS
       v mehr! v       
3(x) "Weltklimarat" für Wissenschaft statt Hysterie: . Nahezu 2.000 Wissenschaftler streiten gegen verkehrt konzipierte Modelle und überheblich-gläubig konzipierte Politiker-Gehirne.

--- (Zitate:)
► 2024-01-19 =zuletzt aktualisiert




Physiker: "Nur Computermodelle bringen Erwärmung mit CO₂ in Verbindung“
„Wir wissen es nicht“, ist laut dem pensionierten Physiker Ralph Alexander die einzige ehrliche Antwort auf die Frage, was die Erwärmung der Erde verursacht. Doch statt dies zu akzeptieren, schätzen Klimawissenschaftler und machen Annahmen – so viele Annahmen, dass selbst „Elefanten mit dem Rüssel wackeln“. Von Tim Sump

Wird die Erde zu einer Wüste?
Laut Klimamodellen führt mehr CO₂ zur Erwärmung der Erde, ein praktischer Nachweis dafür existiert nicht. _ _ Alexander: Computergestützte Klimamodelle sind das Einzige, das die globale Erwärmung mit CO₂ in Verbindung bringt."

Im Jahr 2023: Die ganze Welt ist vom Klimanotstand überzeugt. Die ganze Welt? Nein,
eine wachsende Gruppe tritt dem Klimanarrativ entgegen und hat die „World Climate Declaration“ unterzeichnet, darunter Nobelpreisträger, Professoren sowie Forscher verschiedenster Fachgebiete, Ingenieure, Unternehmer und andere. Sie erklären darin öffentlich: „Es gibt keinen Klimanotstand.“

„Am Anfang war der Schlüsselbegriff einfach ‚globale Erwärmung‘“,
blickt Alexander zurück. „Als das auf wenig Interesse stieß, kam jemand auf die schlaue Idee, den Begriff ‚Klimawandel‘ zu verwenden. Das war einige Zeit lang sehr effektiv, da sich das Erdklima unabhängig von der Temperatur ständig ‚wandelt‘.

Dann, als die ‚Ungläubigen‘ wieder begannen, die Botschaft zu ignorieren,
wurde das Mantra zur ‚Klimakrise‘. Das eskalierte zum aktuellen ‚Klimanotstand‘ verbunden mit der Hoffnung, dass der Begriff ‚Notstand‘ die Menschen endlich zum Handeln bewegen und sie davon überzeugen würde, ‚Netto-Null‘ und andere Maßnahmen zu unterstützen.“

Ein weiteres Element sei der Wunsch der extremen Linken,
„das gesamte kapitalistische System zu stürzen, das sie als böse und die Quelle aller gesellschaftlichen Probleme ansehen. Für sie ist eine Klimakrise oder -notlage ein geeignetes Mittel, um ihre Ziele zu erreichen.“ Es geht um Macht und Geld, sagte Alexander und stimmte damit anderen Unterzeichnern der Weltklimaerklärung zu.

Die World Climate Declaration oder Weltklimaerklärung
wurde von der Global Climate Intelligence Group (CLINTEL) ins Leben gerufen. CLINTEL wiederum wurde 2019 von Guus Berkhout, emeritierter Professor für Geophysik, und dem Wissenschaftsjournalisten Marcel Crok gegründet. Ihr Hauptziel besteht darin, „Wissen und Verständnis für die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels sowie für die Auswirkungen der Klimapolitik zu schaffen“. Grundlage dessen sei die „objektive und transparente Kommunikation, welche Fakten es über Klimawandel und -politik gibt“ sowie darüber, wann diese Annahmen und Vermutungen weichen.

Die Weltklimaerklärung fasst auf einer A4-Seite die wesentlichen Punkte von „Klimarealisten“ zusammen.
Die Kernaussage lautet dabei: „Die Klimawissenschaft sollte weniger politisch und die Klimapolitik mehr wissenschaftlich sein." Konkret sollten (Klima-)Wissenschaftler „Unsicherheiten und Übertreibungen in ihren Vorhersagen der globalen Erwärmung offen ansprechen, während Politiker die realen Kosten sowie die vermeintlichen Vorteile ihrer politischen Maßnahmen leidenschaftslos abwägen sollten".

Mit Stand vom 15. November 2023 haben sich 1.841 Unterzeichner der Gruppe der „unbeugsamen" Wissenschaftler
angeschlossen. Die Erklärung im Wortlaut sowie die vollständige Liste der Unterstützer finden Sie auf clintel.org/world-climate-declaration.



Kritiker gegen "Klimakrise.Irrsinn"

„Die angebliche Klimanotlage ist ein bewusst eingesetzter Hebel zur Zerstörung unserer Wirtschaft." – Hans-Georg Maaßen, Rechtsanwalt, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz a. D.

„Das Klima […] [wird] nicht mehr wissenschaftlich untersucht. Vielmehr ist es zu einer Glaubensfrage geworden." – Haym Benaroya, Professor für Maschinenbau und Luft- und Raumfahrttechnik

CO₂ ist der „teuerste Betrug der Geschichte". – Edwin Berry, Atmosphärenphysiker und zertifizierter beratender Meteorologe

„Die Wahrscheinlichkeit, wegen einer Wetterkatastrophe zu sterben, ist um mehr als 95 Prozent gesunken." – Axel Bojanowski, Chefreporter für Wissenschaftsthemen der „Welt"

„Die Sorge um globale Erwärmung ist eine totale Erfindung." – John Clauser, Physiker, Nobelpreisträger (2022), unter anderem an der University of California, Berkeley

„Es gibt eine Menge Klimaübertreibungen." – Bill Gates, Mitgründer von Microsoft

„97 Prozent der Klimawissenschaftler" […] sind sich alles andere als einig. – Marcel Crok, Wissenschaftsjournalist, Gründer von CLINTEL

„Klimaschutz ist ein Geschenk für die Welt, aber nicht wirklich für die Umwelt." – Florian Josef Hoffmann, Rechtsanwalt, Buchautor und Publizist

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Hoffentlich wird es in Deutschland etwas wärmer.
Die Winter zu lang, die Sommer zu kurz. Hoffentlich schaffen die CO2-Quoten aus China und Indien dieses Ziel. Nach vorstehenden Zeilen werden alle Deutschen von heute dies nicht mehr erleben, weil die Klimamodelle verkehrt konzipiert sind. Wie schade, dass die Klimanotstand-Hysteriker ja wohl irren, wie vorstehend belegt.



ccc "Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.“ (Henry Ford 1863-1947)



.TER-XXCM-NOHYS (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-01-19)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** Klima-Messwerte nur Fata Morgana wegen Änderung von Messregeln, Messstellen, Mittelwert-Methodik? die Hitzepanik beruht auf heißer Luft? (2023-06-28) ► TEY-CMT-MET-ERR
       v mehr! v       
Klima-Messwerte nur Fata Morgana wegen Änderung von Messregeln, Messstellen, Mittelwert-Methodik? die Hitzepanik beruht auf heißer Luft?

--- (Zitate:) Die Hitzepanik beruht auf heißer Luft Langzeitmessung zeigt allenfalls geringfügige Temperatur-Anstiege.
Ein Gastbeitrag von Felix Perrefort.

Am 26. Juni ist hitzeservice.de online _ , mit der _ das Gesundheitsministerium _ informieren will.
"Für _ gesundheitliche Belastung _ sind Heiße Tage, Tropennächte und Sommertage relevant.“

"Heißer Tag" _ "ein Tag, dessen höchste Temperatur oberhalb _ 30 °C _ " _ _ 1961 ...1990 4,2 Tage pro Jahr _ _ 1991 ... 2020 8,9 Tage _ _
Für die Tropennächte "treten in Deutschland noch selten auf".

"Sommertage" _ "Tageshöchsttemperatur 25°C oder mehr“ _ _ durchschnittlich 27,3 Tagen _ 1961 ...1990 _ _ _ 39,8 Tagen _ 1991 ... 2020 _ _

_ gefährlicher Trend _ "gesundheitlicher Belastung durch Hitze“ _ _ ((laut)) Gesundheitsministerium
_ ((aber eher)) _ erfreuliche Tendenz _

_ _ Inzwischen soll in Deutschland sogar das Wasser knapp werden.
"Deutschland droht Wasserknappheit im Sommer – Experte befürchtet bundesweite Einschränkungen", titelt die HNA am 18. Juni 2023. _ _

_ Umweltbundesamt _: "Deutschland ist ein wasserreiches Land.
Nur _13 Prozent des Wasserdargebots werden genutzt. _ Wasserentnahme geht _ zurück.“

_ langfristige Klimaentwicklungen _ auf laenderdaten.info,
_ Daten des Deutschen Wetterdienstes _ klimatische Langzeitentwicklungen _ .
_methodisch reflektiert _ stets auf nur auf jene wenigen Wetterstationen zurück, die im entsprechenden Zeitraum _ Daten _ haben

Langzeitentwicklung von 1950 bis heute jeweils für die sieben Kontinente,
_ von _ weltweit über 4.000 Wetterstationen lediglich 220 übrig[blieben _ _

_ Ein-Grad-Anstieg in Europa seit 1950 _
_ Indien _ in den vergangenen 33 Jahren _ 0,5°C erhöht.
_ Pakistan _ Erhöhung _ 1 Grad _
_ Kanada, dessen Waldbrände _ als Symptom _ „Klimakatastrophe“ gedeutet wurden _ _ 0,7°C“ 1954 ... 2022 .

_ Deutschland _ „in _ 72 Jahren _ 2,1°C erhöht _
_ Irland, wo man erwägt, aus Klimaschutzgründen 200.000 Kühe zu töten, Anstieg : 0,3 Grad. _ _

: keine dramatischen Entwicklungen _
_ Klimapanik _ Evidenz, mathematische Modellierungen und _ höhere Experten-Autoritäten _ _ als orakelnde Wichtigtuer gefragt _ _

   Vernunftdenker Don Pedro:     

die Behauptung "Klimawandel" mit empirischen Nachweis hat ein Messstellen-Problem.
95 % der aktuellen Messtationen gab es 1950 noch nicht. Die dauerhaft vorhandenen Stationen sind oft im Umfeld von Großstädten und Industrie. Dort ist Temperaturanstieg wahrscheinlich, der durch das Umfeld verursacht wird, nicht durch Klimawandel.

Viel größer ist das Gewichtungs-Problem:
Je nach Wahl der Messstellen und ihrer Gewichtung und der Zeiträume bei der Summenermittlung kann man ziemlich jedes vorher gewünschte Ergebnis innerhalb eines maßvollen vertretbaren Rahmens herbeiführen.

Wissenschaftler der Modellbildung werden erklären,
dass sie alle diese Problematik zuverlässig herausrechnen? Diese Problematik ist aber fundamental in der Mittelwert-Logik verankert: Mittelwerte für sehr Verschiedenes sind eine unzulässige oder problematische statistische Methode - je nach der Aufgabe.
Ein deutscher Mittelwert der summierten Anzahl der Wölfe, Bären und Biertrinker ist ohne Aussagekraft.

der Nachweis von Klimawandel wird in der Tat durch andere Faktoren begründet.
Üblicherweise wird er dem Volk allerdings als Temperaturanstieg im eigenen Land dargestellt, so durch das Bundesgesundheitsministerium. Deutschland ist eine winzige Teilfläche der Erde und bei dieser ist etwas Temperaturanstieg eher als angenehm zu werten.

Die Kritik an Klimamodellen ist berechtigt, darf aber nicht das Vorliegen von entsprechenden Problemen leugnen.
Die vorstehende Darstellung war eine Einzelaufnahme von diversen Aspekten. Der Gesamtheit der Klimaforschung berücksichtigt sicherlich die aufgeworfenen Aspekte. Leider ist politik-nahe Wissenschaft aber immer in Gefahr, den politischen Anliegen der Subventionengeber gefällig zu sein. LIBRA VERNUNFTDENKER sollte zukünftig die wichtigsten kritischen Stimmen darstellen. Dann wäre es leichter, auch aus der Laienposition heraus ein Gesamtbild zu gewinnen für wahr / ungewiss / falsch.


.TEY-CMT-MET-ERR (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-06-28)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** Zyklus der Eiszeiten bestimmt durch kleine Unterschiede der Ausrichtung der Rotationsachse und der Erdumlaufbahn. Hauptgrund für Klimawandel? (2023-06-19) ► TEY-CYCGLAC
       v mehr! v       
Zyklus der Eiszeiten bestimmt durch kleine Unterschiede der Ausrichtung der Rotationsachse und der Erdumlaufbahn. Hauptgrund für Klimawandel?

--- (Zitate:)



Erdrotation: Verbrauchtes Grundwasser verschiebt den Nordpol
Die Menschheit pumpt so viel Grundwasser hoch, dass der Meeresspiegel steigt
und sich die Erdachse verschiebt. Der Effekt ist der zweitwichtigste Faktor für die Wanderung des Nordpols.



Eiszeiten "von außerhalb der Erde gesteuert"
Klimawandel ist keine "Modeerscheinung".
Eine Verlangsamung der zyklischen Veränderungen von Eiszeiten stellte Forscher jedoch bislang vor ein Rätsel. Nun gibt es gleich zwei, teilweise widersprüchliche Erklärungen. _ _

Demnach wird der Zyklus der Eiszeiten durch kleine Unterschiede der Ausrichtung der Rotationsachse und der Erdumlaufbahn bestimmt.
der Zeitpunkt der Eisschmelze wiederum bestimme sich hauptsächlich durch die Position der Sommersonnenwende auf der Erdbahn.

die periodische Änderung der Neigung der Erdachse
spiele dabei keine Rolle. Schließlich bestimmen der Zeitpunkt der Änderung der Ausrichtung der Erdachse und die Position der Sommersonnenwende auf der Erdumlaufbahn die Dauer der Warmzeiten.

Freie Info hierüber: (englischsprachig) - Gemäß Suche 2023-06:      watanabe Sánchez Goñi 2023
--- (mit oder ohne "2023")
► Watanabe et al. (2023); doi.org/10.1038/s43247-023-00765-x
► Sánchez Goñi et al. (2023); doi.org/10.1038/s41467-023-38337-4
► https://cp.copernicus.org/articles/19/607/2023/

Suche im Internet nach den Hauptbegriffen des Artikelzitats führt auch zu geeigneten deutschsprachigen Artikeln zu diesem bekannten wissenschaftlichen Thema.



"Nordpol Warum sich die Rotationsachse der Erde verschiebt Der Nordpol der Erdachse wandert."
"Ein Grund dafür ist das weltweite Abschmelzen von Gletschern."
" Dadurch ändert sich die Massenverteilung im „Kreisel Erde“. Eine neue Studie zeigt: Die Entnahme von Grundwasser wurde bisher als Ursache unterschätzt."

"Es gibt zwei Nordpole – den magnetischen und jenen, durch den die Rotationsachse der Erde verläuft."
"Der magnetische Nordpol bewegt sich seit Jahrzehnten mit rund 50 Kilometer pro Jahr auf einem Nordwestkurs aus Kanada kommend in Richtung Sibirien. Der Grund für diese Wanderung liegt tief im Inneren der Erde, wo ein 'geophysikalischer Dynamo' das Magnetfeld der Erde erzeugt."

   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.

   Vernunftdenker Don Pedro:     
der Einfluss von externen Rahmenbedingungen
und von Vorgängen im Erdinnern ist zwar intensiv erforscht. Aber vielleicht ist noch viel Forschungsbedarf.

Relativiert das den Menschen als Ursache des aktuellen Klimawandels?
Die Behauptung dürfte sein, dass das eine wie das andere das Klima beeinflusst; ferner, dass Klimamodelle alle wesentlichen Einflussgrößen erfassen würden.

die wahre Wahrheit ist nicht einfach erkennbar.
Seit Corona-Zeiten sind alle politik-themennahen Wissenschaftlerkreise bei einem wesentlichen Teil von kritischen Bürgern mit großem Misstrauensvorschuss belastet sind. Dies selbst dann, wenn es unangebracht oder sogar abwegig ist.

Die verschiedenen in den Artikeln gezeigten Aspekte werfen viele Fragen auf. Die Nutzung der Grundwasservorrräte kann nicht unendlich ausgeweitet werden.
Es sei auch auf Vorkommnisse der Staatenbildung oder des Erlöschens im Sahara-Gebiet hingewiesen.
Die nötige Kompetenz für derartiges liegt nur bei damit befassten Wissenschaftlern. Geeignete Artikelhinweise sollen bei Gelegenheit ergänzt werden.


.TEY-CYCGLAC (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-06-19)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



*** Kein Mallorca-Klimawunder? Sondern "sibirisch"? Durch Arktis-Vulkanausbrüche im 6. Jahrhundert bis zu 5°C kälter. Klimawandel korreliert mit Vulkanausbruch-Historie, nicht CO2? Die Eifel wird Sie retten! (2023-06-06) ► TEY-PROGN-COLD
       v mehr! v       
Kein Mallorca-Klimawunder? Sondern "sibirisch"? Durch Arktis-Vulkanausbrüche im 6. Jahrhundert bis zu 5°C kälter. Klimawandel korreliert mit Vulkanausbruch-Historie, nicht CO2? Die Eifel wird Sie retten!

--- (Zitate:)
► 2023-06-06 =zuletzt aktualisiert




((auch wegen Klima:)) So krank waren die Menschen des frühen Mittelalters durch schwere Vulkanausbrüche in der Arktis sank die Jahresdurchschnittstemperatur in Europa im 6. Jahrhundert um bis zu fünf Grad.
So krank waren die Menschen des frühen Mittelalters _ Auswirkungen die Klimaverschlechterung am Ende der Antike _ außerdem _ Erdbeben, Brand- und Flutkatastrophen, Heuschreckenplagen und Kriege _ Schwere Hungersnöte und Versorgungskrisen waren die Folge. _

bereits damals eine von Yersinia pestis ausgelöste Pandemie bis an das Mittelmeer vordrang und die geschwächte Bevölkerung dezimierte. _ reduzierte die Pandemie die Bevölkerung Südeuropas um ein Viertel, was sich bis zum 8. Jahrhundert auf die Hälfte erhöht haben dürfte. Dass zahlreiche schwere Krankheiten auch im quellenarmen Mitteleuropa grassierten, macht die Kieler Studie deutlich.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Sofern der Vulkanismus der letzten Jahrzehnte unterhalb
des langfristigen Durchschnitts war, müsste er eigentlich zunehmen? Das wird dann nichts mit dem zukünftigen Mallorca-Klima in Deutschland, sondern wieder Schnee im Winter?



((EIFEL:)) Kuriose Studie zeigt, wo Sie in Deutschland am ehesten eine Zombie-Apokalypse überleben
Wo genau der beste Ort zum Überleben ist, wird allerdings nicht oft besprochen.
Eine Vermietungsplattform hat nun aber berechnet, wo man in Deutschland _ am sichersten aufbewahrt ist. _ _ Das beste Argument für Bitburg-Prüm liefert _ Dieser Ort bietet die besten Überlebenschancen im Falle einer Zombie-Apokalypse. Zu diesem Ergebnis kam die Vermietungsplattform R., die 402 Städte und Landkreise in Deutschland auf ihre Verletzlichkeit, Verstecke, Vorräte, Mobilität und Sicherheit _ untersucht hat.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

So kolportiert für Zombie-Apokalypsen. Die haben eine Null-Wahrscheinlichkeit. Aber für allerlei andere Katastrophen dürfte es ebenfalls passen.
Nuklearwaffen beispielsweise. Da werden die russischen Raketenlenker die Eifel meiden, weil zu nah an Frankreich. Ein Angriff, der Frankreich einbezieht, kann Frankreich zerstören, nicht aber das französische Nuklearwaffen-Arsenal, das dann auf Ziele weit im Osten regnen könnte, um die Quelle zu neutralisieren.

   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.


.TEY-PROGN-COLD (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-06-06)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** _!!!!_ Arbeitsteilung: Weltweit: Reiche Investment-Aktivisten, die dank der armen weltweiten Klima-Aktivisten unendliche Reichtümer gewinnen? (2024-02-21) ► TEY-AKT-INV-BLACKR
       v mehr! v       
Arbeitsteilung: Weltweit: Reiche Investment-Aktivisten, die dank der armen weltweiten Klima-Aktivisten unendliche Reichtümer gewinnen?

--- (Zitate:)
► 2024-02-21 =zuletzt aktualisiert




Fossiler Verrat: „fossiler Lobbyismus“
Wer den „fossilen Lobbyismus“ anprangert, muss sich mit der selbst ernannten „Umwelthilfe“ auseinandersetzen. Die wollte Gas für viel Kohle anpreisen.

_ „fossilen Verrats“ (Neubauer) hat sich nun auch ein Verein schuldig gemacht,
der auf der unverdächtigen Seite der Gutmenschen immer wieder in der ersten Reihe zu stehen schien. _ _ hat einem fossilen Gasverband eine _ Lobbykampagne für fossiles Gas als Brennstoff in Autos angeboten. _ _ sollte die Kampagne „Saubere Luft durch saubere Antriebe“ heißen.

_ _ Der Verein ist die _ „Deutsche Umwelthilfe“,
die der frühere Ministerpräsident Armin Laschet und der ehemalige Verkehrsminister Peter Ramsauer als „Abmahnverein“ bezeichneten. Ihr müsse die Gemeinnützigkeit entzogen werden, hieß es schon vor Jahren. Diese Forderung steht nun abermals im Raum.

„Wenn Gier die Ideologie frisst“,
sagte der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Friedrich Haag, „hat sich die Umwelthilfe endgültig diskreditiert.“ _ _ Er fordert _ den Entzug des Verbandsklagerechts und _ die Aberkennung der Gemeinnützigkeit.



Deutsche Umwelthilfe bot Lobbykampagne für fossiles Gas an


ie Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat einem Gasverband angeboten,
D für die Zahlung von 2,1 Millionen Euro eine auf drei Jahre angelegte Lobbykampagne für fossiles Gas als Brennstoff in Pkw aufzuziehen. Das neun DIN-A-4-Seiten umfassende Angebot der DUH, gezeichnet von DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch, liegt Table.Media vor.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Immer neu
übersteigt Realität das Vorstellungsvermögen in Sachen "Umweltschutz-Ideale und Geld".



Die globale Finanzindustrie als Treiber der Klimapolitik
► (Aus der Druckversion von JUNGE FREIHEIT, Ausgabe 22-23, nämlich 2023-05-26 S. 18 FORUM

... und die Verbindung zu Friedrich Merz Am goldenen Faden Beatrix von Storch Robert Habecks Staatssekretär Patrick Graichen musste wegen der Trauzeugenaffäre zurücktreten. Doch das kann nur ein Anfang sein. Hinter Graichen steht ein mächtiges globales Netzwerk. _ _

Für das „Green Premium“ sollen die Deutschen zahlen. Der Ausbau der Windkraft und LNG-Terminals, die Zerstörung der preiswerten Konkurrenz durch Ausstieg aus Kohle und Kernkraft und das Verbot von Verbrennungsmotor, Öl- und Gasheizungen hat den Zweck, die Investitionen von BlackRock & Co. profitabel zu machen.
Eine treibende Kraft dahinter war Patrick Graichen, doch er ist nicht allein. Neben den zahlreichen Graichen-Freunden und Verwandten sind es unter anderem Jennifer Morgan im Außenministerium und Elga Bartsch im Bundeswirtschaftsministerium. Elga Bartsch ist der kürzeste Draht zwischen der Bundesregierung und BlackRock.

Sie war noch bis zum Sommer 2022 im BlackRock Investment Institute für Klima- und Geldpolitik zuständig, dann holte Habeck sie ins Ministerium und setzte sie an die Spitze der Grundsatzabteilung. Die BlackRock-Ökonomin bekleidet jetzt den Posten, auf dem einst Ludwig Erhards berühmter Staatssekretär Alfred Müller-Armack die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft durchgesetzt hat.

Freie Info hierüber durch Google-Suche:
   BlackRock. Graichen habeck


   Vernunftdenker Don Pedro:     
Noch jemand in Sachen Blackrock / Klimaprotest-Sponsoring.
Man kann davon gar nicht genug sammeln. Denn jede Quelle setzt andere Schwerpunkte. Denn überall im Archiv sind Zusatzinformationen, die hinzugefügt werden

Im Prinzip ist es gut, dass die Investment-Branche den Umweltnutzen in ein weltweites Businessmodell transformiert.
Die Frage muss aber sein, ob dies die Einfalt von Politikern nutzen könnte, gewaltige Beträge aus den staatlichen Budgets der Erde als Subvention abzuschöpfen. Ob es so ist, für diese Klärung ist mehr Analyse nötig. Auf dieser Plattform werden die Informationen gesammelt, die auf die Dauer den nötigen Durchblick ermöglichen sollen.


.TEY-AKT-INV-BLACKR (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-02-21)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.


__________________________________________________
 img  lesen Sie diese Seite <br/> in 50 anderen Sprachen Hauptseite:    LIBRA VERNUNFTDENKER
Bestenauslese: Vertiefende Analysen über aktuelle Konfliktthemen
https://infos7.org/eede/
   v. 27. Februar 2024
 img  bitte, bitte!
bitte, bitte!
Bürgerrechtler-Schatzkiste:
Ihre Petitionen, Widersprüche, Verfassungsbeschwerden! (Rente, Miete, Heizung, Dämmung, Grundsteuer, Auto, Gesundheit, "GEZ" und...und...) ►  https://infos7.org/pde/eeaa-de.htm
 img  frei sein - natürliche Schönheit - ohne Zwangsbeitrag  Nicht ARD, ZDF bezahlen? Besten-Auslese "Gesamt-Internets" ist sicherlich besser?
Anbieterwechsel zu LIBRA: Wie funktioniert das?
Für Sofortmacher: https://infos7.org/pde/ppe-adr-de.htm
Für Philosophen: https://infos7.org/pde/ppe-inf-de.htm

***** Wird die Klimahysterie manipuliert durch Invest-Interessen von Blackrock? Sind Merz und leitende der Grünen dort verankert? Verschwörungstheorie? Fakten.! (2023-06-06) ► TEY-MANIP-HYS
       v mehr! v       
Wird die Klimahysterie manipuliert durch Invest-Interessen von Blackrock? Sind Merz und leitende der Grünen dort verankert? Verschwörungstheorie? Fakten.!

--- (Zitate:)
((Die Fakten erfahren, dann Meinung bilden.))



Hinter der Klima-Agenda der Grünen stehen "die Profitinteressen der globalen Finanzindustrie".
die Rechtsanwältin Beatrix von Storch, Bundestagsabgeordnete der AfD, weist in einem Video
vom 22.5.2023 darauf hin, dass hinter der „nachhaltigen, grünen Energiepolitik“ ein mächtiges Netzwerk von Profiteuren und Lenkern der globalen Klimapolitik stecke, im Zentrum der Finanzgigant BlackRock.

Diese wollten Milliarden investieren, um mit Hilfe der deutschen Grünen Billionen Euro zu verdienen.
Blechen und bluten für diese gigantische Vermögensumverteilung müsse der Normalbürger über die Steuern. Es sei nicht verwunderlich, dass der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz als (ehemaliger) BlackRock-Mann die klimaskeptische AfD verteufle und gerne mit den Grünen koalieren würde.



die globale Finanzindustrie als Treiber der Klimapolitik – und die Verbindung zu Friedrich Merz. ► 2023-05-26 (ABO!) www.jungefreiheit.de Ausgabe 22-23 26.05.23 S. 18

Hinter Graichen steht ein mächtiges globales Netzwerk, im Zentrum der Finanzgigant BlackRock.
Am goldenen Faden. Beatrix von Storch: Robert Habecks Staatssekretär Patrick Graichen mußte wegen der Trauzeugenaffäre zurücktreten. Doch das kann nur ein Anfang sein. .

   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.

   Vernunftdenker Don Pedro:     
Das alles ist derart verstörend, man muss es selber lesen.
Es sind derart viele Nachweise von personellen Verflechtungen, dass hier ein Auszug gar nicht erst versucht wird. Diesbezüglich wären weitere Quellen noch nachzutragen.

Sie finden auf INFOS7 weitere Hintergrund-Informationen.
"Greta", "Klimakleber" und anderes, alles kam nicht von selbst. Alles hat einen Hintergrund. Hier werden alle entsprechenden Informationen bisher und zukünftig gesammelt in der Rubrik "Katastrophe, Apokalypse".

Auf die Dauer wissen die Vernunftdenker, die hier mitlesen, ein wenig besser, was die Welt im Innersten zusammenhält.
Geld - immer nur Geld.

Emotionale meist junge Menschen, die sich mit Märtyrerbereitschaft und Sekten-Verhalten für höhere Werte und Illusionen aufopfern, das findet sich immer. Sie kann man für weniger als 1 Promille der Finanzgewinne kaufen. So lange sie nicht wissen, wie es funktioniert, glauben sie an das Gute.

Es gibt keine weltweite Verschwörung für eine Weltdiktatur. Es gibt einen weltweiten Gleichschritt, von der immer größeren Abgabenlast immer mehr "abzuzweigen"
für "Amigos", Ehepartner, nahestehende "Berater". Kaufbare manipulierende Pseudo-Wissenschaftler gibt es grenzenlos für die Untermauerung von solchen Aktionen, bei denen in Selbstbedienung Finanzen sich abgreifen lassen.

Es besteht Überflutung der Welt mit staatsfinanzierten wissenschaftlichen Instituten
als statistische Untermauerung der politischen Wissenschaftsförderung. Diskurs-Wissenschaften - bestes Beispiel Gender-Lehrstühle - kosten am wenigsten und blähen die Statistik also am einfachsten und schnellsten auf.

Außerdem gibt es da Bachelor- und Master-Titel zu erlangen für diejenigen unter den Abiturienten, die die anspruchsvollen Natur- und Ingenieurswissenschaften "aus gutem Grund meiden", um es höflich zu formulieren.

Diese Diskurs-Lehrstühle, das ist ein unerschöpfliches Reservoir,
korruptionsartiges politisches Handeln durch zitat-überfüllte "wissenschaftliche Gutachten" zu legitimieren.

Auf den Normalbürger wirkt es leicht wie eine Verschwörung.
ist es aber nicht. Es geht um Geld. Um viel Geld. Wer es schafft, bei diesem Abschöpfungs-Roulette der Katastrophen-Propaganda rund 4 Millionen Euro oder mehr Gewinnquote herauszuholen, der muss lebenslang nie wieder arbeiten. Die Käuflichkeit von fast allen Menschen beginnt bei rund 4 Millionen Euro oder US-Dollar.

Beispiel: Man sichte für die Verantwortlichen für Corona-Impfstoff-Bestellung: Inwieweit hatten diese oder ihre Familien oder ihre Lebenspartner nach dem Ende der Corona-Krise rund 4 oder viel mehr Millionen Euro mehr Geld als vor Krisenbeginn. Wie schätzen Sie es ein, dass man fündig werden könnte? Oder das dies völlig ausgeschlossen ist?


ccc "Für Verschwörungsgläubige ist es der oberste Beweis für Verschwörung, dass das Bundeskriminalamt feststellt, dass keine ermittelbar war." (Volksmund)



.TEY-MANIP-HYS (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-06-06)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** _!!_ Landwirtschaft - wie ein schöner Beruf vom Staat in ein Protestbürger-Ambiente verwantelt wird. (2024-01-23) ► TEY-AGR-PROTES
       v mehr! v       
Landwirtschaft - wie ein schöner Beruf vom Staat in ein Protestbürger-Ambiente verwantelt wird.

--- (Zitate:)
► 2024-01-23 =zuletzt aktualisiert





   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche. s



Landwirtschaft in der BRD – ein Landwirt erinnert sich
Man muß sich bewusst sein, dass das Ziel der Agrarpolitik immer war, dezentrale Strukturen zu zerstören und Landwirte zu Leibeigenen zu machen. - Autor: Egon W. Kreutzer.

Den sichtbaren Startschuss gab Mansholt,
der in den Sechzigern das Mansholt-Dekret in der EU herausgab. Dies besagte kurzgesagt, dass nur Betriebe größer als 100 Hektar gefördert werden dürfen und überleben sollten.

Um dies zu beschleunigen, wurde Ende der Siebziger ein genialer Schachzug eingeführt.
Die ((Anm.: genormten)) Erzeugerpreise wurden drastisch gesenkt, sodass die Herstellung nicht mehr kostendeckend war. Im Gegenzug führte man Flächenprämien ein. Das war der Anfang vom Ende der bäuerlichen Landwirtschaft.

Nun zu den Folgen:

► Um die steigenden Kosten zu kompensieren, hatte der Landwirt nur die Möglichkeit auf mehr Fläche mehr zu produzieren. Da Fläche aber endlich ist und keine brach lag, mußte einer aufgeben. Das Hauen und Stechen begann. Ehemals solidarisches Handeln wurde in gnadenlose Konkurrenz umgepolt.
► Um das Mehr an Fläche zu bewirtschaften, war ein endloses Investieren nötig, das nur über Kredite zu bewerkstelligen war. Hier begann die Verschuldung, die jetzt in der Überschuldung ihren Endpunkt erreicht hat. Dies war faktisch eine schleichende Enteignung.
► Durch die Verschleuderung der Lebensmittel hatten sie für den Konsument keinen Wert mehr. Das bedeutet: Er konnte sein Geld in andere Konsumgüter verballern. ( Auto, Urlaub etc.). Somit wurde auch die Leistung der Landwirte als gering eingeschätzt.
► Durch die Zahlung von öffentlichen Geldern (Subventionen), die der Landwirt nun zum Überleben brauchte, konnte man diese an Bedingungen knüpfen, die oft widersinnig sind, aber eines gemeinsam haben: Sie zu erfüllen kostet richtig Kapital. Hier waren der Fantasie der Beamten keine Grenzen gesetzt. Man hetzte die Menschen über die Medien und Naturschutzverbände gegen die Landwirte auf. Sie seien Tierquäler, Klimasünder und chronische Umweltverschmutzer. Bashing pur. Als das Image damit völlig ramponiert war, konnte man der Verordnungswut freien Lauf lassen.
► Durch Flächenprämien sind Rinderhalter benachteiligt. Denn diese müssen bei größeren Flächen mit den Ställen nachziehen, was wiederum sehr viel Kapital benötigt. Aber warum? Die Antwort findet man in dem Buch „Die Kuh“. Wiederkäuer waren und sind ein wichtiges Glied für den natürlichen Kreislauf in der Landwirtschaft weltweit. Die Kuh kann aus Pflanzen die für uns unverdaulich sind, Milch, hochwertigen Dünger und Fleisch produzieren und ist zudem auch als Arbeitstier einsetzbar. Mit Rindern kann man im entlegensten Flecken überleben. Das war der wahre Grund. Nimmt man das Rind aus dem Kreislauf funktioniert er nicht mehr. Der Landwirt ist nun auf synthetischen Dünger angewiesen, der aber nicht die Qualität des Kuhdunges hat. Deshalb versauern und verarmen unsere Böden immer mehr.

einiges Wissenswertes:

► nur 1,8 % arbeiten in der Lebensmittelerzeugung! Kann nicht funktionieren!
► Der Dieselverbrauch pro Hektar ist in den letzten 20 Jahren von ca. 80 auf ca. 240 Liter gestiegen, bei sinkenden Erträgen!
► Die Saatgutlizenzen werden von der Saatguttreuhandgesellschaft eingezogen. Eine Tochtergesellschaft des DBV. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Der DBV ist aktiv an der Wegnahmen des Saatguts von den Landwirten beteiligt.
► Täglich geben ca. 10 Betriebe auf. Hier geht Wissen und Erfahrung unwiederbringlich verloren!
► Landwirte haben die höchste Selbstmordrate!
► Über 80% der Erwerbsunfähigkeit in der Landwirtschaft sind auf psychische Gründe zurückzuführen.
► Landwirte sind überproportional bei Einweisungen in die Psychiatrie vertreten.
► Hunger entsteht, wenn Bauern von ihrem Land vertrieben werden, nicht durch mangelnde Bürokratie.
► Immer wenn Menschen aus der Lebensmittelerzeugung genommen wurden (z.B. wegen Einberufung im Krieg) gab es Hungersnöte. Genau an diesem Punkt sind wir wieder!

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Der natürliche biologische Kreislauf "Pflanzen - Tier - Dünger - Pflanzen" wurde zerstört.
Das Ergebnis: Es konnten "Chemie-Produkte", Saatgut-Konzerne, Landkäufer, Banken mit ihren Lobbys ihre Ertragsmaximierung fördern und Bürokratien konnten den menschlichen Machttrieb ausleben. Dies Ergebnis beruhte also nicht auf einem ökonomischen Wettbewerb für das Herantasten an ein Optimum.

Vieles von dem, was nun aufwändig zu heilen ist,
existierte vorher und wurde zerstört. Deklariert wurde es politisch als heilsame Beschleunigung für effiziente Landwirtschaft. Im Namen des Wettbewerbs wurden die Regeln des Wettbewerbs ersetzt durch staatliche Bürokratie. Wir wissen nicht, welche Landwirtschaft wir heute haben würden, wenn es dem natürlichen Spiel der Kräfte überlassen worden wäre.

Die ausgleichende Unterstützung der Landwirtschaft
in ihrer Abhängigkeit von Jahreszeiten, Witterung und Modernisierung kann je nach Intelligenz der Maßnahmen dem Gemeinwohl dienlich sein. Ihre Unterwerfung unter bürokratische fast totale Steuerung ist das Problem.



Landwirtschaft: Die Krux mit den Fördermitteln
Ein Großteil der milliardenschweren Bauern-Subventionen bleibt liegen – zu genervt sind die Landwirte von bürokratischen Gängelungen und Regelwahn.

Die Grundförderung der EU gilt mit ihrer Bürokratie als fremdes, unberechenbares Feld.
Unter deutschen Bauern gilt sie als der mit Abstand steinigste Boden mit der mühsamsten Ernte. Das Paragrafen-Unkraut, das Formularstroh, die Fristen, die Anträge, die Zuständigkeiten, die Dokumente, die Fotos von Erde und Pflanzen, die beizubringen sind – die Zuschüsse der EU sind alles andere als geschenkt.

   Vernunftdenker Don Pedro:     

Das würde man selbst seinen schlimmsten Feinden nicht antun?
Politiker sagen, die Bauern bekommen längst gewaltige Mengen von Subventionen. Mindestens für Diesel-Besteuerung stimmt das so nicht: Die Landwirte wollen nicht "mehr Subvention", sondern Steuern ausreichend maßvoll, um mit den Landwirten anderer Länder wettbewerbsfähig zu bleiben.

Nun zuf Arikel-Zusammenfassung: Die aufgezählen Bürokratie-Anforderungen lesen sich wie eine mentale Folter, ausgesonnen von Herrn Kafka in Person. Der Artikel ist abonnement-pflichtig. Aber man findet die entsprechenden Informationen auch reichhaltigst durch Suche im Web.

Blick zurück in die Geschichte schafft mehr Klarheit:
Die Einigung zur EU hatte ihre Anfänge in den Bemühungen von beiden Rhein-Anrainer-Staaten: Nie wieder Krieg - man beginne mit dem nicht-sensiblen Bereich "Wirtschafts-Zusammenarbeit". Damals war Deutschland bereits Industriestaat und nicht nahrungs-autark, aber mit hohen Gewinnspannen, Frankreich eher Agrarstaat, also Exporteur - mit niedrige Gewinnspannen. Und die Notzeiten mit zu wenig Essen für zu viele, noch kollektive Erinnerung, warteten auf mehr Landwirtschafts-Effizienz.

Der Ehepartner-Deal lautete: Beide Ehegatten transferieren Geld
zur Wirtschaftsgemeinschaft, das Geld an Landwirte umverteilt, also übergewichtig an Frankreich, ohne dass man das dem Volk so richtig klarstellen musste. Um präzise Förderung ging es also noch gar nicht. Heutzutage ist Deutschland für viele landwirtschaftliche Erzeugnisse zum Exporteur geworden und die EU hat ingesamt Überschussmengen dank der Förderung.

Eine Subventions-Bürokratie schafft sich nicht selber ab, sobald überflüssig.
Das Mengen-Ziel hatte sich weitgehend erfolgreich erledigt. Damit die Zuteil-Bürokraten und dafür zuständigen Politiker ihre Jobs retten:

Es mussten subtile komplexe Ziele neu geschaffen werden, die allerdings nur mit bürokratischer Kontrolle auf Einhaltung überprüfbar sind. Denn Bauernschläue hilft stets aufs Neue, Bürokraten zu überlisten. Da wurden Kühe schon mal gegenseitig ausgeliehen für die Mengennachweise und Abrechnungsbelege sind auch nicht immer das "Wahre", je mehr man nach Südeuropa ausweitete.

Das zwingt Landwirte zum Optimierungs-Kalkül: Wie viel Gewinn erziele ich und Rechts-Risiko habe ich durch Produzieren von Bürokratie-Meisterung, wie viel alternativ an Gewinn und Markt-Risiko durch Produzieren von Ware? Sofern Zeiteinsatz für Produzieren mehr lohnt, so erklären Politiker, die Bauern bekommen derart viele Subventionen, dass sie diese nicht einmal voll abrufen, diese Undankbaren.

Das Skurrile daran: Teils sind Ziele von heute,
den Schaden der Ziele von einst zu reparieren, beispielsweise die zunehmend abgeschafften Grünstreifen wieder zunehmend anzuschaffen. Wer in der Politik nach Logik sucht, der hat eine verkehrte Vision von Politik.

ccc "Logik bringt dich von A nach B. Deine Phantasie bringt dich überall hin." (Albert Einstein 1879–1955)


.TEY-AGR-PROTES (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-01-23)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



*** Geniale Staats-Wegelagerei? Bauern droht "Regenempfangs-Luxus-Steuer" auf himmlischen Regen? Grenzenlos ist das Universum und der Irrsinn der Klimawandel-Hysteriker? (2023-06-05) ► TEY-ZZSNY-RAINTAX
       v mehr! v       
Geniale Staats-Wegelagerei? Bauern droht "Regenempfangs-Luxus-Steuer" auf himmlischen Regen? Grenzenlos ist das Universum und der Irrsinn der Klimawandel-Hysteriker?

--- (Zitate:)



Zunehmende Dürren: Landwirte müssen vermehrt für Wasser zahlen.
Angesichts häufigerer Dürren wollen immer mehr Bundesländer Landwirte für ihren Wasserverbrauch zur Kasse bitten.

So sollen die Bauern in Zeiten des Klimawandels zu einem sparsameren Wasserverbrauch bewegt werden.
Zuletzt hatte etwa die Ampel-Regierung in Rheinland-Pfalz angekündigt, künftig Geld für die Entnahme von Grund- und Oberflächenwasser in der Land- und Forstwirtschaft zu kassieren.

In anderen Bundesländern gibt es teils bereits entsprechende Regelungen oder sie werden diskutiert _ _
Bisher waren Landwirte meist von den Entgelten für die Wasserentnahme ausgenommen oder erhielten sogar Teile des Geldes als Ausgleich für einen geringen Einsatz von Düngemitteln.

"Durch den Klimawandel sind Dürren in Europa deutlich wahrscheinlicher
und auch intensiver geworden", sagte Klimaforscher Fred Hattermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung der Deutschen Presse-Agentur.

In mehreren dieser Länder - nämlich dem Saarland, Sachsen-Anhalt oder Niedersachsen - ist die Wasserentnahme für die Landwirtschaft bereits kostenpflichtig, teilweise seit Jahrzehnten.
Unterschiede gibt es bei den Preisen, die etwa im Saarland teilweise bei 0,7 Cent und in Sachsen-Anhalt bei 2 Cent pro Kubikmeter liegen.

Mecklenburg-Vorpommern möchte unter anderem mit der Restaurierung von Mooren oder breiteren Randstreifen an Äckern mehr Wasser in der Fläche behalten.
Das niedersächsische Umweltministerium unterstützte zuletzt Vorhaben, die die Wasserwirtschaft an den Klimawandel anpassen wollen, mit 8,2 Millionen Euro.

► (_(ABO-frei)_)

   Freie oder sonstige Info hierüber:  
(überall frei, weil von dpa)
- Gemäß Suche 2023-06:      Dürren: Landwirte müssen vermehrt für Wasser zahlen.
► https://www.zfk.de/wasser-abwasser/duerren-landwirte-muessen-vermehrt-fuer-wasser-zahlen
► https://www.zeit.de/news/2023-06/03/landwirte-muessen-vermehrt-fuer-wasser-zahlen
►https://www.rnd.de/wirtschaft/duerren-durch-klimawandel-deutsche-landwirte-muessen-vermehrt-fuer-wasser-zahlen-NPG4ROKLPRPE5LOHU3AMTUO3YQ.html

   Vernunftdenker Don Pedro:     
Grundwasser ist Folge von "Regen".
Eine Besteuerung wäre nur zu erwägen, sofern übermäßige Nutzung zu unerwünschter Absenkung des Grundwasserspiegels führt. So lange dies Problem nicht vorliegt, wäre es eine verdeckte "Regensteuer".

"Oberflächenwasser"?
Leitungswasser wird kostendeckend verkauft, kann also nicht gemeint sein. Bäche und Flüsse, soweit in Direktentnahme für Bewässerung benutzt, das ist eher selten. Es kann insoweit in erster Linie um Regenwasser gehen: Regen unmittelbar oder aufgefangenes Regenwasser.

Zunehmende Dürre wegen Klimawandel?
Grundsätzlich ist n Deutschland kein Wassermangel. Das Wasser ist aber natürlich ganz natürlich unterschiedlich verteilt - im Raum und in der Zeit. Die Menschen belastende Dürreperioden gab es, so lange es hier Neandertaler und sonstige erste deutsche Volksangehörige gab, durch bestimmte Kreise bekannt gemacht worden als sogenannte "Bio-Deutsche".

die Geschichtsforschung liefert Beweiskraft.
Klimawandel gab es ewig und wird es ewig geben. Jahrtausendelang war niemand so dümmlich, "Schutz gegen den Klimawandel" zu fordern, weil man so etwas wie einen "Klimawandel" weder schützen noch verhindern kann. Die logischen und linguistischen Lücken des Bildungswesens sind heftig wirksam bei der religiösen Sekte der Klimawandel-Hysteriker, nicht zu verwechseln mit rationaler Problem-Analyse.

Ob der empirisch zu beobachtende aktuelle kleine Klimawandel für Deutschland die Häufigkeit von Dürren vermehrt oder gleich lässt oder vermindert,
wäre noch zu analysieren. Leider ist das gar nicht rasch ermittelbar. Die meisten Statistiken werden in einer Weise selektiert und massiv publiziert, die den Hysterikern in den Plan passt.
Der zitierte Potsdamer Wissenschaftler hat diese ausschlaggebende Frage nicht einfach unterschlagen, sondern als abgehakt behandelt. Seine Faktengrundlage wäre zu analysieren. Denn ein Klimawandel könnte für Deutschland durchaus mehr Regen und weniger Dürreperioden bringen.

Im ersten Schritt müsste also präzise Datenanalyse erfolgen.
Indikatoren für frühere Dürreperioden dürften für die Zeit ab etwa 1300 ausreichend existieren.

Kleine Zugabe: Hier sehen Sie, wie ein Teil des Wissens der Menschen im Land zentral definiert wird.
Bei dpa entsteht ein Text. Die Verlage, die - mit vernünftigem Grund - dpa teuer finanzieren, möchten dies "wiederkehrende Investment" natürlich rentabilisieren, indem sie manche dpa-Texte weitgehend oder vollständig abdrucken.

Gelänge es einer Regierung, die vielleicht 5 wichtigen Nachrichtenagenturen von bestimmten Sichtweisen der Regierung zu überzeugen, so wüssten alsbald ziemlich alle Bürger im Land diese Sichtweisen als maßgebliche "Wahrheit".

Die Nachrichtenagenturen und die Verlage sind nicht dumm. Sie sind sich dieser Problematik bewusst und passen auf. So lange nicht Totalitarismus regiert, ist das problemfrei. Als Corona-Totalitarismus zwei Jahre lang regierte, nämlich durch überwiegend sinnwidrige Einschränkungen der Grundrechte und Kinder-Rechte, war die Funktionsweise der Medien keineswegs problemfrei, sondern war Teil vom Kern des Problems.

Im konkreten Fall: Hat der dpa-Journalist vom Potsdamer Wissenschaftler den Beleg verlangt, dass empirisch nachweisbar in Deutschland für die Zeit ab Jahr X (beispielsweise ab 1300) aktuell überdurchschnittlich viele Dürreperioden vorkommen? Denn der Journalist legt es ja im eigenen Text als "selbstverständliche Wahrheit" zugrunde. Musste er es sich also belegen lassen?


ccc "Es gibt drei Möglichkeiten, Geld zu verlieren: Rennen ist die schnellste, Frauen die angenehmste und Landwirtschaft die sicherste." (Lord Amherst 1773-1857)



.TEY-ZZSNY-RAINTAX (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-06-05)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



***** Immer mehr Katastrophen? Unwahr! -Tradition: Die Versicherungslobby publiziert schreckliche Bilanz der Naturkatastrophen... Versicherungstarife müssen folglich steigen - am besten gleich auf das Doppelte. Ist das Wahrheit oder Tarif-Manipulation? (2023-08-19) ► TEY-KAT-UNW
       v mehr! v       
Immer mehr Katastrophen? Unwahr! -Tradition: Die Versicherungslobby publiziert schreckliche Bilanz der Naturkatastrophen... Versicherungstarife müssen folglich steigen - am besten gleich auf das Doppelte. Ist das Wahrheit oder Tarif-Manipulation?

--- (Zitate:)

   Vernunftdenker Don Pedro:     
"Ja": Wirkliche Katastrophen drohen:
Überbevölkerung - und die wissenschaftlich belegbaren Grenzen des Planeten. Durch Ingenieurskönnen und Wissenschaft verminderbar, nicht lösbar.

Zusätzliche Naturkatastrophen gab es immer
und das wird sich nie ändern. Es gibt davon im Prinzip nicht mehr oder weniger als immer schon. Gegenteilige Behauptungen verkünden gerne Rückversicherer alljährlich, wenn die nächsten Tariferhöhungen im Raum stehen.

Ganz anders die paar Heulsusenthemen einer illusionären lebenslangen Pubertät:
Primitive CO2- und Klima-Religion.
Technik, Verkehr, Wirtschaft bekämpfen.

Zurück in den Urwald mit 40 Jahre Lebenserwartung?
Die dann nicht mehr ernährbaren 70 Prozent der Erdbevölkerung in Massenmord-Kriegen untergehen lassen?



Unwetterschäden : Länder fordern Versicherungspflicht für Hausbesitzer
Nach einem schweren Unwetter sichern Einsatzkräfte der Feuerwehr und des THW einen umgekippten Baum in Quedlinburg, Sachsen-Anhalt.

((Zitat buchstaben-exakt:)) Die Ländern pochen abermals darauf, dass sich Hauseigentümer gegen Unterwetterschäden versichern müssen.
Die Versicherungswirtschaft warnt vor einer möglichen Prämien-Verdopplung in den nächsten zehn Jahren.

Asmussen _ _ (GDV) _ " klimaangepasstes Planen, Bauen und Sanieren, ein Baustopp in Überschwemmungsgebieten und eine Verringerung der Flächenversiegelung."



Zur Tradition im Januar gehört es, dass die Rückversicherung Munich Re ihre Bilanz zu Naturkatastrophen publiziert und dass Medien irreführend darüber berichten.

"Die Lage hat sich dramatisch zugespitzt", zitierte der "Spiegel" 1995
_ den Klimaexperten der Versicherung wegen Sturmschäden „in bis dahin ungekannten Größenordnungen“. Schuld wären „Auswirkungen des Treibhauseffekts“.

Die Überschrift des Artikels lautete: Palmen auf Helgoland. So ist es noch heute:
Die Munich Re berichtet von gestiegenen Schäden, Medien erklären sie mit der globalen Erwärmung.

Und wie damals widersprechen die Berichte wissenschaftlichen Fakten.

_ "Es gibt weltweit keine Hinweise darauf, dass die wirtschaftlichen Schäden durch Wetter- und Klimakatastrophen zunehmen“, resümiert Roger Pielke Junior von der University of Colorado in Boulder, USA, der seit 30 Jahren die Entwicklung von Extremwetter erforscht.

Ein Einfluss des Klimawandels auf Wetterschäden lässt sich nicht erkennen.



((Auch die UN darf da nicht fehlern:))
"Extremwetter-Schäden haben stark zugenommen"
"Katastrophenbilanz der UN - Immer höhere Schadenssummen durch wetterbedingte Naturkatastrophen und düstere Prognosen durch den Klimawandel. Dennoch schöpft die Weltmeteorologiebehörde aus einer Statistik ihrer jüngsten Bilanz Hoffnung."

   Vernunftdenker Don Pedro:     
... man genieße im Artikel die statistische Wahrheit:
"Tatsächlich sind die Wetter- und Klimaschäden als Prozentsatz der Wirtschaftsleistung seit 1990 von rund 0,25 % auf 0,20 % zurückgegangen“.

Aber wer auf der Klimakrise-Welle mit surft, findet feine Argumente, wieso die Versicherungstarife wegen planetarer schrecklicher höherer Gewalt ganz leider unumgänglich angehoben werden müssen? So hat alles sein Gutes: Hoch lebe die Klimakatastrophe!
Zu vermuten ist eine Art Katastrophen-Gleichgewicht: Sobald Katastrophen waren, erfolgt als Lerneffekt mehr Prävention. So mag es kommen, dass sich ein Wert um 0,20 % eingependelt hat. Was ansonsten so auf der Klimakrise beruht:
Weniger Unfalltote, die Menschen leben länger, Pandemie-Risiken wie Corona,mehr Haustiere, Bären, Wölfe und die AfD und nicht zu vergessen, der Ukraine-Krieg.

Fragen Sie die Experten der Versicherungswirtschaft: Das ist alles subtil verknüpft und erzwingt leider höhere Versicherungstarife. "Also bitte schon einplanen und Widerstand ist zwecklos gegen die höhere Rechnung im nächsten Jahr." - Nichts geht rein zufällig an die Medien und wenn es wie zufällig erscheint, so ist es nur besonders gut getarnt.

Zitat 2023-08-19: "Unwetterschäden : Länder fordern Versicherungspflicht für Hausbesitzer"
Muss man darauf hinweisen, dass das Beispiel des umgestürzten Baumes nicht geeignet ist? Haftet da nicht für beschädige Autos - und was auch immer ansonsten - die Gebäudehaftpflichtversicherung?

Die Verdoppelung der Kosten für Versicherung ist allerdings eher realistisch, aber wegen einer ganz anderen Art von Unwetter. Das entspricht in etwa der Geldentwertung und der Baukostensteigerung in diesen aktuellen 10 Jahren. Das hätte Volkswirt Asmussen ja eigentlich erwähnen können?

Darf man an die Mitschuld der internen Merkel-Berater in den Jahren vor der Finanzkrise erinnern, darunter auch er, für die Politik der Bankenfreiheit, die Finanzmärkte in die damalige Katastrophe zu katapultieren? Wer fordert die Versicherungspflicht gegen Unwetter, "die Länder" (nach Lobbyabeit?) oder das verständliche finanzielle Ausweitungsinteresse der Versicherungswirtschaft?

Abwegig ist die Forderung nach allgemeiner Versicherung gegen Elementarschäden zwar nicht.
Aber Katastrophenschutz und Folgenminderung gehört ja vielleicht besser in die Landeshaushalte? - Elementarereignisse rechnen zum Existenz-Risiko. Häufige regionale Risikenmehrung ist wesentlich eine Folge von Generationen übergreifenden Raumordnungs-Politikfehlern.
- Im Bericht 2023-08-19 von Asmussen zutreffend dargelegt.

Ein aus den Grundsteuern alimentierter staatlicher Katastrophenfolgen-Hilfe-Fonds in allen Bundesländern wäre vielleicht das besser angepasstere Konzept? - Und auch, mit dem Klimawandel hat das nun einmal so gut wie gar nichts tzu tun? Wenn immer das Wort "Klimawandel" auftaucht, sollte bei Vernunftdenkern immer sogleich das innere Warnlicht leuchten. "Achtung! Lüge?"

   Mehr Info hierüber?     Umfangreich... abo-frei... durch Internet-Suche.


ccc "Wenn du sie nicht überzeugen kannst, dann verwirre sie." (Harry S. Truman 1884-1972, USA-Präsident 1945-1953)



.TEY-KAT-UNW (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-08-19)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



** _!!!_ ist Erdbeben-Vorwarnung möglich Wissenschaftler-Befragung: Prognosen zu Erdbeben sind nach unserem Wissen bis dato nicht möglich. Oder bald doch? (2024-02-08) ► TEY-EQUA-WWARN
       v mehr! v       
ist Erdbeben-Vorwarnung möglich Wissenschaftler-Befragung: Prognosen zu Erdbeben sind nach unserem Wissen bis dato nicht möglich. Oder bald doch?

--- (Zitate:)
► 2024-02-08 =zuletzt aktualisiert




Wissenschaftler-Befragung: Prognosen zu Erdbeben sind nach unserem Wissen bis dato nicht möglich.
Und ein Fehlalarm, der zu Evakuierung weiter Gebiete führt, könnte zu immensen wirtschaftlichen Schäden führen.

Aktuell sind lediglich Frühwarnungen möglich,
jedoch sind solche Maßnahmen auch eine Frage der Zeit: Die Erschütterungen von Erdbeben breiteten sich mit einer Geschwindigkeit von acht Kilometern pro Sekunde aus, die nächsten Welle mit fünf Kilometern pro Sekunde – es ist daher in vielen Fällen, wie es bedauerlicherweise hier der Fall ist, für Vorkehrungen schlicht zu schnell _

Wir befinden uns in Deutschland und Mitteleuropa
in einem Bereich der leichten bis moderaten Seismizität. _ In unseren Lebenszeitraum können wir uns hierzulande relativ sicher fühlen.



Verschiedene Quellen: Erdbeben Wie lange dauert es, bis Häuser einstürzen? Ist Vorwarnung möglich?
Die Erschütterungsdauer kann bei starken Beben, in Abhängigkeit von der Art und Größe des Bruchvorganges sowie des Untergrundes, einige Sekunden (bei etwa Magnitude 6) bis zu mehr als fünf Minuten (bei Magnitude 9 und stärker) betragen-

Bleiben Sie im Haus, solange die Erdbebenerschütterungen anhalten!
Am gefährlichsten ist der Versuch, das Gebäude während des Bebens zu verlassen.



Die zehn schwersten Erdbeben der letzten hundert Jahre
((Stärke 8,6 bis 9,5, Totenzahl mit Bevölkerungsdichte korreliert, mit über 200.000 Indonesien 2004, alle 9 anderen unter 5000, Alasko 1957 und 1965 insgesamt 2 Tote.))



Wie lange dauert ein Erdbeben?
Das ist eine Frage die nicht beantwortet werden kann.

_ Die häufigsten Erdbeben liegen im Sekunden oder Minutenbereich.
Die Länge des Erdbebens spielt dabei für die Zerstörung nur eine untergeordnete Rolle. Entscheidender für die Zerstörungskraft ist die Größe der Welle, wie stark hebt und senkt sich der Boden und wie schnell geschieht dies. Durch diese Wellenbewegungen des Bodens müssen auch alle Gegenstände (Häuser, Straßen, Eisenbahnen) diesen Wellenbewegungen folgen.



Was ((ist zu)) tun, wenn im Urlaub die Erde bebt?
In der Regel dauern Erdbeben einige Sekunden bis hin zu drei Minuten.




   Vernunftdenker Don Pedro:     

Zusammenfassung aus der Summe der gesichteten Stellungnahmen, aber Irrtum vorbehalten: Für gefährdete Regionen wird als Vorsorge empfohlen:

Bautechnik erdbeben-geschützt, vorzugsweise nicht hochgeschossig, Besiedlungsregeln, Freiräume und geschützte Sammlungsstellen nach Erdbeben, vorsorgende Gewährleistung von Straßenverkehr-Zugang nach Erdbeben.

Ein Warnsystem per Smartphone hätte nur 5 bis 30 Sekunden Vorsprung und würde jahrzehntelang ständige Angststimmung der Bürger bedingen. Das brächte wenig Nutzen.

Irrtum vorbehalten. Internet-Suche bringt sehr viel mehr Information zu den vorstehenden Gesichtspunkten.

Neuer Stand August 2023:
Erdbeben-Vorwarnung wohl möglich, weil in den Tagen vorher kleine Verschiebungen zwischen den Platten erfolgen, die durch neuere Verfahren messbar geworden sind. - Aber es ist noch Forschunggegenstand und nciht voll abgesichert.


.TEY-EQUA-WWARN (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-02-08)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



** _!!!_ Bürger-Humor: Erdkern rotiert. Neue Studie Die Rotation des Erdkerns verändert sich. Und hier rotiert Katastrophen-Satire: (2024-01-24) ► TEY-HUM-ROTAT
       v mehr! v       
Bürger-Humor: Erdkern rotiert. Neue Studie Die Rotation des Erdkerns verändert sich. Und hier rotiert Katastrophen-Satire:

--- (Zitate:)
► 2024-01-24 =zuletzt aktualisiert




Im Inneren der Erde sind gewaltige Massen in Bewegung.
– das aber nicht immer gleich schnell.

Wissenschaftler haben jetzt Indizien dafür gefunden, dass die Rotationsgeschwindigkeit
des inneren Kerns mit einer Periode von 70 Jahren schwankt. Die schwankende Rotationsgeschwindigkeit des inneren Erdkerns könnte mit Unterschieden bei der Tageslänge der Weltzeit und beim Magnetfeld der Erde in Verbindung stehen.
(Zitatende)


Fakten checkende Bürger kommentieren:
► Als ich Freitagabend aus meinem Lieblingsgasthof kam, habe ich die Ungleichgewichte der Drehmomente deutlich merken können
► Daran sind weiße alte Männer schuld, die mit ihren Penis verlängernden Porsches zu schnell über die Autobahnen fahren.
► Sie denken natürlich, dass Sie sich mit dem Auto vorwärts bewegen, dabei dreht sich nur die Erde unter Ihnen schneller. Am Ziel angekommen, meinen Sie, eine lange Strecke zurückgelegt zu haben. Sie irren, die lange Strecke hat die sich unter Ihnen wegdrehende Erde zurückgelegt.
► hat auch die AfD hier ihre Finger im Spiel, schließlich dreht sich die Erde rächts und nicht links, wie es sein sollte.
► Karl Lauterbach hat dazu 300 Studien ausgewertet und kann sicher behaupten es liegt an Corona.
► Ich hab’s!!! Die Rotarier sind schuld!!!
► "Die Rotation des Erdkerns verändert sich" Echt jetzt, Putin? Das geht zu weit!!

► Einspruch: D"er" "Er"dk"er"n. Da wird schon wieder bei d"er" Quote geschummelt...wo kann ich das melden?
► Schreiben Sie einfach "Siedkern:in"
► Sicher wird Tempo 100 auf deutschen Autobahnen die Erdrotation wieder korrigieren können.
► Also wenn sich der Erdkern nach rechts dreht, kann es sich nur noch um wenige Tage handeln bis Nancy Faeser aktiv wird. Rechts-chreibung.
► Bestimmt sind die rechten Schwurbler schuld, weil sie an der Erdrotationsbremse manipuliert haben, oder die Reichsbürger, die den Erdkern stürzen wollten
► dass es Helmut Schmidt ist, der sich grad im Grabe dreht, wenn er mitbekommt, wie sich seine SPD gerade entwickelt?

► Droht die Rotationskatastrophe?
► Hoffentlich kommt bald das „Gute Rotationsgesetz“
► Aktivisten auf die Barrikaden gegen den Erdkern - e r macht was er will und verändert das Weltklima!
► Wo bleiben jetzt die Rotations-Aktivisten... Unser Planet muss dringend festgeklebt werden... Schade, dass sich kein Aktivist an den Erdkern kleben kann. (Antwort:) Dafür gibts doch Heißkleber.
► Deswegen kleben die Klimajünger sich fest. Die wissen mehr.

► Das liegt am geförderten Öl - die Schmierung fehlt!


.TEY-HUM-ROTAT (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2024-01-24)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.



** Leben im All : Welche Aussicht der Suche? Die Wahrscheinlichkeiten lauten? (2023-04-19) ► VAK-LEBALL
       v mehr! v       
Leben im All : Welche Aussicht der Suche? Die Wahrscheinlichkeiten lauten?

--- (Zitate:)
► 2023-04-19 =zuletzt aktualisiert




WELT: Die Suche nach außerirdischem Leben ist mithin ein werbewirksames Etikett, das auf Forschungspakete geklebt wird?
Harald Lesch (*1960) im Interview -
_ _ Lesch: Ja, wenn wir Signale von Außerirdischen empfangen würden,
dann wäre das in der Tat ein Beweis für ihre Existenz. Doch bislang hat man in dieser Hinsicht rein gar nichts registriert _ _

WELT: _ Milchstraße _ eine Billion Planeten. Kann abgeschätzt werden, auf wie vielen _ es höher entwickeltes Leben geben könnte?
Lesch: Das lässt sich seriös nicht sagen. _ _ Da werden dann Zahlen von 100 bis 1000 Exozivilisationen in der Milchstraße genannt. Das ist aber spekulativ. Ich _ sage nur: Es sind nicht viele. Es könnte sogar sein, dass unser Sonnensystem zu den Ersten gehört, auf denen sich Leben entwickeln konnte, _ _

Lesch: _ _ Die Menschheit hat es geschafft, sich über einen Zeitraum von ein paar Tausend Jahren nicht zu vernichten. _ _
_ _ Aber Raumfahrtechnik gibt es noch keine 100 Jahre. Auf der Erde existierten bereits zehn bis zwölf Hochkulturen, die alle untergegangen sind. Wir sind die erste Hochkultur, die den Planeten komplett umspannt. So eine globale Zivilisation muss einige Krisen überstehen – ich nenne da nur die ökologischen Herausforderungen oder die Gefahr eines Nuklearkrieges.

Lesch: Schauen wir doch mal auf die Geschichte der menschlichen Zivilisation. Da hat es immer wieder Entdecker und Entdeckte gegeben.
_ _ Bekanntlich haben die Entdeckten immer wieder den Kürzeren gezogen und riesige Probleme bekommen – bis hin zu ihrer Ausrottung.

Stellen wir uns doch mal die Frage, ob wir von Außerirdischen, die uns in dieser Hinsicht ähnlich sind, wirklich entdeckt werden wollen. Wohl lieber nicht.
Daher muss man sich ernsthaft fragen, ob man sich überhaupt bemerkbar machen sollte. _ _ Bei der zu erwartenden technischen Überlegenheit der Außerirdische wären wir chancenlos. _ _ Ein kosmisches Schweigegelübde würde erklären, warum wir noch nichts von den Außerirdischen gehört haben.

   Vernunftdenker Don Pedro:     
Bis zur Selbstzerstörung der Erdenzivilisation ist vermutlich nur eine Sekunde in der Geschichte des Alls.
Die Wahrscheinlichkeit ist praktisch null, dass sich dies für 2 Planeten zeitlich geeignet überschneidet.

Für einen massiven übergriffigen Eingriff in die Erdenzivilisation ist die Entfernung zu groß.
Nach jetzigem Wissensstand ist das Zeitelement nicht effizient meisterbar. Aber wenn alle potentiellen Kontrahenten - also auch die Menschen - die Aufgabe des ewigen Lebens gemeistert hätten? Jedenfalls wäre es für die Aliens interessanter, ihre planetare Umwelt zu besiedeln.

die Frage stellt sich demnach, wenn überhaupt, nur,
wenn Menschen nicht mehr solche im heutigen biologischen Sinn sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand von uns dies noch erleben wird, sollte man auf "praktisch null" setzen,


.VAK-LEBALL (zuletzt LIBRA-aktualisiert: 2023-04-19)

Wichtig? Vielleicht kleine Spende, z.B. 5 €, mit Vermerk, was sie belohnt. Das motiviert für mehr davon.






 img  Schlacht unentschieden: Wem gehört die Wahrheit?


Plattformen zum Mitmachen
durch Ihren Mausklick am Seitenanfang: Texte in 50 Sprachen, Menüs in DE EN FR ES


 img  INFOS7 INNOVATION
   INFOS7.org    INNOVATION
   !neknedmU

_EN_    _DE_    _FR_    _ES_
100++ profitable Projekte für Ihr Geld:
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_



 img  VOLXWEB.org
   volxweb.org Wissen? - Weisheit!
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_


 img  united for democracy
UND7.ORG    united for democracy
Sofort mitmachen. Petitionen!
  Ihre Mailadresse genügt.

   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_
Sofort mitmachen! Crowdfunding!
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_

  
 img  6 E-Books:
6 E-Books:
Wichtigste grundlegende Themenkreise von "Bildung":
   _EN_    _DE_    _FR_    (_ES_)
Alle Internet-Adressen bitte verbreiten (auf Facebook, Twitter, Instagram, Foren usw.).


Keine "LIKE" buttons!
» NO NETWORK HYPE
(MC:) PTW-NONETS-DE        EN        DE          FR      ES Cookies-Information: Ebenfalls dort.
The US data center/server holding/sending this site is submitted to US legislation. Der Inhalt der Website respektiert die Gesetzgebungen aller wesentlichen Länder. Sollte es in einem größeren Land einen vermuteten rechtlichen Bedarf für eine Änderung geben, senden Sie bitte einen entsprechenden Vorschlag per E-Mail.  ok @ uno7.com
© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2024 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_,UK +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
Fotos: Wikimedia Commons, Pixabay, Fotos des Herausgebers, + einige andere. - Alle Fotos sollten bald die Quellenangabe enthalten. Wir arbeiten daran.
________________________________________________________
                         -ana-pubcc-pha13922# D=24227 F=tey-aaa-de.htm